Mai 19, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Jackson Holiday Nr. 7 Orioles-Trikot geschah mit einem Anruf bei Cal Ripken Jr.

BALTIMORE – Als am späten Dienstagabend die Nachricht von seiner Einberufung bekannt wurde und seine Koffer für den Beitritt zu den Baltimore Orioles gepackt wurden, glaubte Jackson Holiday, endlich zu wissen, wie sein Debüt in der Major League aussehen würde. Er spielte die zweite Base, einen der wenigen Plätze, an denen die Orioles einen Platz hatten. Er wird das Trikot Nr. 1 tragen, eine begehrte Einzelnummer, die dem Spieler gebührt, der im Draft 2022 als Erster ausgewählt wurde, und der unangefochten besten Aussicht im Baseball. Der 20-Jährige stand kurz davor, der jüngste Spieler zu werden, der seit mehr als einem Jahrzehnt für die Orioles spielte. Diese Nummer reicht aus.

Einige Leute innerhalb der Orioles-Organisation wussten, dass Holiday, der Sohn des ehemaligen Big-League-Spielers Matt, wahrscheinlich die Nummer 7 wählen würde, wenn es nach ihm ginge. Sein Vater Er trug diese Nummer jahrelangUnd Jackson Er trug es in einem Futures-Spiel, ein potenzielles Showcase, das letztes Jahr Teil des MLB All-Star-Events war. Aber Holiday würde das nicht verlangen. Er wusste, dass diese Zahl heilig war.

Jahre bevor der 20-jährige Holiday überhaupt geboren wurde, gehörte diese Nummer dem langjährigen Orioles-Trainer Cal Ripken Sr. Seitdem trage ich es Sein Sohn Billy im Jahr 1988. Er war nicht gerade im Ruhestand, aber die Orioles waren auch nicht bereit, ihn jemand anderem zu geben.

Bei der Planung der Ankunft von Holiday erwogen die Verantwortlichen von Orioles jedoch die Möglichkeit, dass Holiday der richtige Spieler sein könnte, um Nr. 7 wieder in den Handel zu bringen. Aber die Nr. 7 an Holiday zu vergeben, war eine noch größere Sache als damals, als sie vor zwei Jahren beschlossen, Mike Mussinas alte Nummer, 35, an Adley Rutschman zu vergeben. Mussina ist einer der ganz Großen der Orioles. Aber die Ripkins sind die Könige der Orioles.

Wenn die Orioles jedoch Recht haben, ist Jackson Holiday auch ein Outfielder, den es nur einmal in einer Generation gibt. Am späten Dienstagabend, als Holiday sich auf einen Flug am frühen Morgen vorbereitete, um das Team in Boston zu treffen, machten die Verantwortlichen von Orioles einen Vorschlag. Und vielleicht zum ersten Mal in seiner jungen professionellen Baseballkarriere, die von außergewöhnlichem Komfort auf dem Spielfeld und in der Batter's Box geprägt war, schien Holiday unsicher zu sein.

„Sie sagten: ‚Du kannst Cal anrufen.‘ [Ripken Jr.] „Wenn du willst“, sagte Holiday. „Aber ich wollte ihn nicht wirklich belästigen. Es war etwa 11 Uhr nachts.“

Siehe auch  „Es war die beste Entscheidung“, sagt Leclerc, als Ferrari eine Strafe für Montreal auf Kosten von Monaco bestätigt

Am nächsten Morgen, um 7:45 Uhr, klingelte das Telefon von Ripken Jr. Holiday wollte die Hall of Famer nicht verärgern, aber Fred Tyler, der langjährige Clubhaus-Gastgeber der Orioles, hatte nichts dagegen. Tyler ist länger bei den Orioles als Holiday und hat eine jahrzehntelange Geschichte mit der Familie Ripken. Da die Orioles dieser Idee gegenüber aufgeschlossen waren, rief er Ripken Jr. an und fragte, wie er sich fühlen würde, wenn nach all der Zeit jemand anderes die Nummer seines Vaters tragen würde.

„Meine unmittelbare Reaktion war, dass ich es großartig fand“, sagte Ripken. Er erkundigte sich bei seinem Bruder Billy, Wer war auch unterstützend. Tyler gab die Telefonnummer von Cal Ripken Jr. weiter. Kurz darauf rief Holiday die Franchise-Ikone an, was dem Kind jedoch nicht viel Zeit gab, sich Sorgen zu machen.

„Er war sehr respektvoll, aber in gewisser Weise habe ich den Anruf angenommen“, sagte Ripken lachend. „Ich sagte: ‚Bist du heute Abend in der Aufstellung?‘ „Er sagte: ‚Ja, schlage neun.‘ Ich sagte: ‚Nun, das wird nicht lange dauern.‘“

Ripken erzählte ihm, dass er in den ersten Wochen seiner Karriere in der großen Liga auch die Plätze acht und neun erreicht hatte. Am Ende des Anrufs war es erledigt. Ein paar Stunden später gab Holiday sein Debüt als erster Oriole seit Jahrzehnten, der die Nr. 7 trug. Am nächsten Tag gab Ripken Jr. – der kürzlich als Teil der neuen Eigentümergruppe von David Rubinstein wieder in der Organisation willkommen geheißen worden war – den nationalen und lokalen Medien ein Interview nach dem anderen und sprach über den Jungen, die Nummer und seinen Vater. der 1999 starb.

„Weil das jetzt angesprochen wurde, ist es eine schöne Möglichkeit, sich an Papa zu erinnern. Wir reden jetzt über Papa“, sagte Ripken, „der Orioles-Geist, der Spieler in den kleinen Ligen fördert und wirklich großartige Talente in die großen Ligen schickt.“ – darum ging es Papa.“ Drehen Sie es um. In meinen ersten 14 Jahren war er Teil einer Organisation, die weiterhin wirklich gute Spieler durch das Minor-League-System schickte und sie in die Major-Ligen schickte. Deshalb dachte ich, es wäre eine großartige Zeit, auf diese Weise Kontakte zu knüpfen.

Siehe auch  Zeitplan der Weltmeisterschaft 2022 - Gruppen, Kalender, Spielplan, Klammern

Nur wenige Teams verlagern Spitzentalente so zu den Majors wie die Orioles heutzutage, die so viele talentierte Spieler in ihrem System haben, dass sie kaum Platz für sie alle haben. Holliday war einer der wenigen jungen Spieler der Klasse AAA Norfolk Tides, die es in mehrere Kader der Major League schafften, eine Gruppe, die er bis zu seinem Abgang Norfolk Five nannte. Die verbleibenden vier – Heston Kjerstad, Kyle Stowers, Coby Mayo und Connor Norby – werden derzeit wahrscheinlich um Plätze in Baltimores Aufstellung konkurrieren. Stowers (1.087 OPS in der Klasse AAA in diesem Jahr, Start am Samstag) und Kjerstad (1.352 OPS mit sieben Homeruns in 53 At-Bats) haben starke Argumente dafür vorgebracht, dass sie bereits hier sein sollten.

Als Holiday sich am Freitagabend auf sein erstes Spiel bei Camden Yards vorbereitete, tat er dies tatsächlich auf der anderen Seite des Feldes vor zwei ehemaligen Orioles-Homeruns, dem Linkshänder DL Hall und dem Shortstop Joey Ortiz. Bei beiden handelte es sich um hochgepriesene Talente, die im überlasteten System der Orioles nie den Weg zu regulären Aufgaben in der großen Liga gefunden haben, aber seit ihrem Tausch gegen Top Corbin Burns in diesem Winter direkt in reguläre Rollen bei den Milwaukee Brewers gerutscht sind.

Aber selbst in diesem überlasteten System erwies sich Holiday als etwas anderes. Als er nach seinem Draft im Jahr 2022 bei den Orioles unterschrieb, gab er zu, dass sein Ziel darin bestand, in weniger als zwei Saisons die Major Leagues zu erreichen. Er raste in anderthalb Jahren durch den Palast.

Als die Orioles Holiday aus dem Kader für den Eröffnungstag strichen, sagte ihr General Manager Mike Elias, sie wollten, dass der Linkshänder Holiday mehr Linkshänder auf hohem Niveau sieht. Schließlich ist das Einzige, was er in seiner Minor-League-Karriere noch nie gemacht hat, ein Homerun gegen einen Linkshänder. Zufälligerweise gelang ihm sein erster Treffer in der regulären Saison 2024 gegen einen linkshändigen Pitcher. Er ist wieder zu Hause. Anschließend absolvierte er 18 Runs in 42 At-Bats. Die Orioles, die sich ein zusätzliches Jahr Dienstzeit hätten verdienen können, wenn sie mit der Einberufung bis nächste Woche gewartet hätten, zögerten nicht.

Da Holiday am Mittwoch sein Debüt gibt, kann er 173 Einsatztage sammeln, wenn er die ganze Saison bei den Majors bleibt. Gemäß der Tarifvereinbarung erhalten Rookies, die 172 Tage Dienstzeit sammeln und bei der diesjährigen Rookie-Abstimmung unter den ersten drei landen, im darauffolgenden Jahr einen zusätzlichen Draft-Pick für ihre Teams. Die Orioles, deren Infielder Colton Cowser auch den Starterstatus innehat, sahen letztes Jahr zu, wie Gunnar Henderson die Auszeichnung gewann. Unter den meisten Umständen wäre es albern zu planen, dass jemand der Rookie des Jahres wird, egal wie talentiert dieser Spieler ist. Die Orioles sind derzeit nicht unter normalen Umständen in Betrieb.

Siehe auch  Segler stellen Ken Giles für einen Termin ein

Natürlich gibt es keine Garantie. Als die Orioles am Freitagabend nach Camden Yards zurückkehrten, hatte Holiday seinen ersten Sieg in der Major League noch nicht verbucht. Er schien nicht allzu besorgt zu sein. Es ist sowohl seine Haltung als auch sein weltliches Talent, die Holiday so sehr von den meisten Spielern seines Alters unterscheidet.

Als sich die Reporter vor dem Spiel am Freitag in den neuen Spind von Camden Yards drängten, begrüßte Holiday sie nicht nur, sondern fragte sie auch, wie es allen ginge, bevor er einige Minuten lang ohne den Anflug von Unbehagen Fragen beantwortete. Er war ziemlich erleichtert, als er zugab, dass ihm die kostenlosen T-Shirts, die die Orioles für sein Homerun-Debüt angefertigt hatten, tatsächlich gefielen und die viele seiner Teamkollegen während des Schlagtrainings trugen, offenbar als Erinnerung an den Moment des Kindes.

Als er am Freitagabend zum ersten Mal die Box des linkshändigen Schlagmanns bei Camden Yards betrat, tat er dies nur wenige Meter von der Stelle entfernt, an der Ripken Jr. saß. Er tat es auch vor 32.205 Menschen, von denen viele Tickets gekauft hatten, nur um ihn zu sehen, und die alle standen. Sie standen jedes Mal auf, wenn er zuschlug, obwohl er alle drei Mal zuschlug.

Holiday ist 0 für seine ersten 11 in den Majors, was für einen unter Druck stehenden Kandidaten eine lange Wartezeit ist. Aber es ist sicherlich nicht beispiellos. Ripken Jr. sagte, er erinnere sich noch daran, dass er in seinen ersten 32 Spielen die Nummer 3 geworden sei, und er erinnere sich noch daran, wie George Brett ihn gehänselt habe, weil es seinen vierten Auftritt in der großen Liga brauchte, um seinen ersten Sieg in der großen Liga zu erringen. Vier Jahrzehnte später ist er der Einzige, der diesen Teil noch nicht vergessen hat.