September 26, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Die Partei von Scholz lehnte einen Versuch ab, den ehemaligen deutschen Führer Schröder zu verdrängen

BERLIN (AP) – Lokale Funktionäre der Partei von Bundespräsident Olaf Scholz haben einen Antrag auf Absetzung der ehemaligen Bundeskanzlerin Hegard Schröder wegen ihrer engen Beziehungen zu Russland abgelehnt, berichteten Nachrichtenagenturen am Montag.

Eine Jury der Sozialdemokratischen Partei Hannover (SPD) in Hannover, wo Schröder lebt, prüfte 17 Anträge von Parteimitgliedern, gegen ihn vorzugehen.

Schröders lange Verbindungen zur russischen Energieindustrie und seine Weigerung, sich nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine vollständig von Präsident Wladimir Putin zu distanzieren, haben sein politisches Ansehen getrübt.

Der SPD-Vorstand stellte laut dpa jedoch fest, dass sein Vorgehen nicht gegen Parteiregeln verstoße.

Sein Ausschluss aus der SPD galt als unwahrscheinlich. Der Ausschluss von Parteimitgliedern ist in Deutschland ein komplizierter und langwieriger Prozess, der oft scheitert. Eine Berufung gegen das Urteil vom Montag ist jedoch noch möglich.

Schröder, der von 1998 bis 2005 Bundeskanzler und von 1999 bis 2004 sozialdemokratischer Parteivorsitzender war, hat keine Anzeichen dafür gezeigt, dass er den Aufrufen hochrangiger Parteifunktionäre gefolgt ist, seine Rhetorik gegenüber Russland abzuschwächen oder die Partei zu verlassen.

Das hat politische Konsequenzen innerhalb Deutschlands. Im Mai einigte sich der deutsche Gesetzgeber darauf, Schröders vom Steuerzahler finanziertes Büro zu schließen und seinen Titel als Ehrenbürger von Hannover aufzugeben, um eine mögliche Entscheidung der Stadtbeamten abzuwenden.

Schröder vermied Druck und setzte seine Beziehungen zu Putin fort. Er traf den russischen Staatschef kürzlich bei seinem Besuch in Moskau Ende Juli.

Siehe auch  Deutschlands Großhandelspreise erreichen mit steigenden Rohstoffpreisen Rekordhöhen