Mai 29, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Streiks an deutschen Flughäfen haben die Annullierung von Hunderten von Flügen erzwungen

Kommentar

Flughafenangestellte in ganz Norddeutschland werden am Montag streiken, wodurch Hunderte von Flügen gestrichen und Zehntausende von Passagieren voraussichtlich betroffen sein werden.

Die Landesgewerkschaft Verdi rief die Beschäftigten an den Flughäfen Berlin, Hamburg, Hannover und Bremen zum Streik auf. Nach einem gescheiterten Tarifvertrag zur Bezahlung von Nacht- und Wochenendarbeit streiken Sicherheitskräfte am Flughafen Berlin Brandenburg.

Die gemeinsame Aktion ist die jüngste einer Reihe von Arbeiterdemonstrationen in ganz Europa in diesem Winter.

Ein Streik am Berliner Flughafen hat die Annullierung von 200 abfliegenden Flügen erzwungen, von denen 27.000 Passagiere betroffen sind. Notiz sagte die Website der Stadt.

Hamburger Flughafen gewarnt „Regelmäßige Abfahrten sind nicht möglich“ von Sonntag 22 Uhr bis Montag 23 Uhr. Der Flughafen sagte, dass ankommende Flüge „noch möglich“ seien, sich aber verzögern oder storniert werden könnten. Mindestens 123 für Montag geplante abfliegende Flüge werden betroffen sein, und 121 ankommende Flüge werden wahrscheinlich verspätet oder annulliert, sagte der Flughafen. Mehr als 30.000 Passagiere könnten betroffen sein, hieß es.

Der Flughafen sagte, die Flüge am Samstag und Dienstag seien „überbucht“, um die Annullierungen auszugleichen.

Lufthansa rechnet in einer E-Mail mit „massiven Störungen des Flugbetriebs und einer erheblichen Zahl von Flugausfällen“ in Deutschland am Montag.

Die Fluggesellschaft informiert Kunden, bietet alternative Flugrouten an und bucht nach Möglichkeit auf Züge um, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Der Streik sei ein Streit zwischen der Gewerkschaft und den Flughäfen gewesen, nicht den Fluggesellschaften. Ab Dienstag soll der Betrieb wieder normalisiert werden, sagte der Sprecher.

Nicht nur Deutschland leidet in diesem Winter unter Streiks. Rund eine halbe Million Arbeitnehmer – von Lehrern über Busfahrer bis hin zu Flughafenmitarbeitern – haben im vergangenen Monat in Großbritannien ihre Arbeit aufgrund von Streitigkeiten über Löhne und Arbeitsbedingungen gekündigt. Großbritannien ist wie viele europäische Länder seit dem Krieg in der Ukraine von einer grassierenden Inflation und steigenden Lebenshaltungskosten betroffen, was zu steigenden Preisen für Lebensmittel und Treibstoff beigetragen hat.

Siehe auch  Der britische Gesetzgeber entschuldigt sich für die Anstiftung zu Nazi-Deutschland während der Debatte über virale Aktivitäten

Großbritannien kam zum Stillstand, als eine halbe Million Arbeiter streikten

Letzte Woche protestierten Tausende französische Arbeitnehmer gegen den Plan des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, das Rentenalter von 62 auf 64 Jahre anzuheben. Der französische Senat hat die Maßnahme am Samstagabend beschlossen.

Die französischen Streiks, die letzte Woche Flüge, Züge und öffentliche Verkehrsmittel gestört haben, werden voraussichtlich am Mittwoch wieder aufgenommen, da der Gesetzentwurf voraussichtlich vom Gesetzgeber überprüft wird. Reuters berichtete.