Januar 19, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deutschlands Drittliga-Turnier in Düsseldorf wegen rassistischer Beleidigungen abgebrochen | Duisburg

Duisburgs Spiel gegen Asnabrook in der dritten Liga wurde wegen rassistischer Beleidigungen gegen den Gastspieler abgebrochen.

3. Schiedsrichter Nicholas Winter stoppte das Ligaspiel in der 33. Minute, nachdem der Twitter-Account des Vereins als „rassistischer Kommentar von der Tribüne“ gegen den Osnabrook-Flügelspieler Aaron Oboku deklariert worden war. Spieler beider Mannschaften kehrten in die Umkleidekabine zurück und beide Fangruppen riefen „Nazis raus!“ Motto der Einheit.

Über Lautsprecher wurde bekannt gegeben, dass der „sogenannte Fan“ identifiziert worden sei und aus der MSV-Arena entfernt werde, und Mannschaften und Spielverantwortliche diskutierten über die Wiederaufnahme des torlosen Spiels. Fünfzehn Minuten später bestätigten beide Seiten, dass das Spiel unterbrochen wurde.

Duisburg twitterte: „Das Spiel ist vorbei, nachdem der VfL Osnabrück nicht mehr antreten kann.“ „Wir verstehen das voll und ganz. Ein bitterer Nachmittag für den Fußball.“ Osnabrücks offizieller Account twitterte: „Das Spiel ist gestoppt. Oboku wurde rassistisch beleidigt. Unverständlich. Aaron, wir stehen hinter dir!

„Es war schon immer eine Minderheit, aber diese Minderheiten können den Fußball zerstören“, sagte Ingo Vault, Präsident des Duisburger Klubs, dem Fernsehsender Magendasport. „Jeder Fan sollte dafür sorgen, dass so etwas nicht passiert.“

Für den Wettbewerb, der offiziell von 6.500 Personen besucht wurde, wurde kein neuer Termin bekannt gegeben. Osnabrook ist 18. in der Duisburger Tabelle und 3. in der Liga-Ausstiegszone.

Siehe auch  Deutsche Händler blicken optimistisch auf Weihnachtsverkäufe