Dezember 9, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deutschland verschärft Reisebeschränkungen für Großbritannien

Deutschland verschärft als Reaktion auf die rasante Verbreitung der Omigron-Variante die Reisebeschränkungen für Menschen aus Großbritannien.

Wien – Da sich die Omigran-Variante in Großbritannien rasant verbreitet, verschärft Deutschland die Reisebeschränkungen für diejenigen, die von dort kommen.

Das National Center for Disease Control des Landes, Robert Koch, hat Großbritannien am späten Samstag in seine Liste der „virusinfizierten Gebiete“ aufgenommen. Das bedeutet, dass jeder, der aus dem Vereinigten Königreich nach Deutschland reist, unabhängig vom Impfstatus eine 14-tägige Zwangsisolierung absolvieren muss.

Die neuen Beschränkungen, die am Sonntag um Mitternacht in Kraft treten, sind gekommen, da Großbritannien eine höhere Zahl von Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet. Am Samstag verzeichnete das Land 90.418 neue Fälle.

Großbritannien reiht sich in die Liste der „Virus-Variationsgebiete“ Deutschlands mit acht afrikanischen Ländern ein, darunter auch Südafrika.

Die Ankündigung des Robert-Koch-Instituts erfolgt im Zuge strengerer Beschränkungen für andere Länder in ganz Europa, da der Kontinent mit einer vierten Infektionswelle konfrontiert ist.

Ab Sonntag gelten Frankreich und Dänemark als „Hochrisikogebiete“, dh diejenigen, die nicht geimpft sind oder sich von dem Virus erholen, sollten für 10 Tage isoliert werden. In diese Kategorie fallen mittlerweile Dutzende Länder, darunter alle direkten Nachbarn Deutschlands.

Siehe auch  Deutschland erlitt eine zweite WM-Demütigung in Folge