Mai 19, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Wie MLB-Kommissar Rob Manfred sein Vermächtnis prägen könnte

Wie MLB-Kommissar Rob Manfred sein Vermächtnis prägen könnte

Rob Manfred gab am Donnerstag auf Rob-Manfred-Art seinen Rücktritt als Kommissar der Major League Baseball für 2029 bekannt. Als Antwort auf eine Frage zur Vergabe künftiger All-Star-Games machte Manfred eine beiläufige Bemerkung über die begrenzte Zeit, die ihm noch für den Job blieb. Die Folgemaßnahmen brachten mehr Klarheit: Er plant, zurückzutreten, wenn der neue Vertrag, den ihm seine Eigentümer im vergangenen Juli gegeben haben, ausläuft.

Der seltsame Zeitpunkt – und angesichts der öffentlichen Medienverfügbarkeit Floridas ein noch seltsamerer Rahmen – war die Wahl von Manfred, der 2015 Bud Selig ablöste. Sein öffentlicher Umgang mit einigen der Krisen, mit denen er während seiner Amtszeit als Kommissar konfrontiert war – der Betrug der Houston Astros Skandal und der Wechsel Die Oakland A's und ihre Aussperrung 2021-22 haben sich zu eigenständigen Krisen entwickelt. Die Massenanziehung ist natürlich keine Voraussetzung für den modernen Kommissar. Manfreds Mission ist es, 30 Milliardären zu dienen, und in den Augen der Teambesitzer war seine Amtszeit ein Erfolg.

In seinem ersten Jahrzehnt als Kommissar sorgte Manfred für einen Anstieg der Brancheneinnahmen und einen erheblichen Anstieg des Franchise-Werts, zwei Faktoren, die den Eigentümern weitaus wichtiger sind als den Fans. Manchmal kann es beides tun, wie zum Beispiel bei der Einführung der Stadionuhr 2023, einem überwältigenden Erfolg, der auch mit einem Anstieg der Besucherzahlen um fast 10 % einherging. Aber in den letzten zehn Jahren hat er deutlich gemacht, für welche Partei er arbeitet, und die Eigentümer des Unternehmens vertrauen ihm genug, um ihm eine Verlängerung seines 25-Millionen-Dollar-Jobs anzubieten.

Damit liegt ein faszinierendes halbes Jahrzehnt vor uns, in dem Manfred die Launen seiner Chefs mit dem Erbe in Einklang bringt, das er hinterlassen möchte. Wie Manfred mit den verbleibenden Jahren umgeht, wird prägen, wie die Geschichte ihn sieht. Trotz all seiner Schwächen ist Baseball in einer guten, wenn auch schwachen Verfassung. Tolle Sportler füllen das Spiel. Das Geschäft floriert weiterhin. Wie immer könnte jeder Fehler diese Dynamik gefährden.

Siehe auch  James Harden, 76ers, wird Handelsszenarien erkunden. Aktuelle Nachrichten, Gerüchte und Angebote

Seine dringendste Aufgabe besteht darin, herauszufinden, wie er den bevorstehenden Zusammenbruch des Unternehmens überstehen kann, das die lokalen Fernsehübertragungen für etwa die Hälfte der Mannschaften dieser Sportart verwaltet. Es bietet Manfred auch die bisher größte Chance, Fans und Besitzer gleichzeitig zufrieden zu stellen. Übertragungsausfälle haben zig Millionen Fans daran gehindert, den Sport zu sehen, ein faustisches Geschäft, bei dem die langfristige Gesundheit des Spiels gegen kurzfristige Gewinne der Eigentümer eingetauscht wurde. Manfred sagte, er wolle das Spiel von Blackouts befreien und beabsichtige dies zu erreichen, indem er die TV-Übertragungen der betroffenen Teams bündele und schließlich alle 30 Teams unter dem Dach des Dienstes zusammenführe.

Das Navigieren in solch tückischem Gelände erfordert einen flinken Führer, und Manfred sah schon immer eher wie ein Dobermann als wie ein Dackel aus. Er stößt auf massiven Widerstand von Teams mit großem Geld, die ihre eigenen regionalen Sportnetzwerke haben – darunter die New York Yankees, New York Mets und Boston Red Sox – und ein Paket, das die Hälfte der MLB-Teams umfasst, wäre seine letzte halbe Sache, die das könnte vertiefen die immer größer werdende Kluft des Spiels zwischen den Besitzenden und den Besitzlosen. Die Suche nach einer eleganten Lösung würde einen großen Beitrag zur Zukunftssicherheit der MLB leisten.

Ebenso besorgniserregend, wenn nicht sogar noch besorgniserregender, ist die Aussicht auf eine weitere lange Entlassung, die dazu führt, dass die Eigentümer versuchen, den letzten Cent aus einem neuen Tarifvertrag im Jahr 2026 herauszuholen. Bei den jüngsten Tarifverhandlungen hat die MLB Spieler für 99 Tage eingesperrt und nur knapp verhindern, dass der Sport ruiniert wird. Die Komplexität der Kommission – die Beschwichtigung einer Gruppe wohlhabender Eigentümer mit Fraktionen, deren Loyalität durch den Ausgang eines Abkommens über Medienrechte gefährdet werden könnte – wird während der Tarifverhandlungen deutlich. Zu der Schwierigkeit der wirtschaftlichen Verhandlungen, die jede grundlegende Vereinbarung definieren, kommen weitere Elemente hinzu, nach denen Manfred sucht – die von der MLB Players Association genehmigt werden müssen.

Siehe auch  Laut Quellen tauschen die Broncos Randy Gregory gegen die 49ers

Manfred sagte am Donnerstag, er wolle bis zum Ende seiner Amtszeit zwei Städte für die Erweiterung benennen. Um eine Expansionsgebühr von mehr als 2 Milliarden US-Dollar pro Team zu erhalten, müsste eine Einigung mit der Gewerkschaft erzielt werden. Darüber hinaus erfordert eines von Manfreds Hauptzielen im nächsten halben Jahrzehnt – die weitere Vergrößerung der MLB-Reichweite, teilweise durch internationale Spiele und Sonderspiele – die Zustimmung einer Gruppe von Spielern, die ihm bestenfalls widerwillig gegenüberstehen. Respekt und im schlimmsten Fall Verachtung.

Auch die Optimierung des Feldprodukts bleibt von großer Bedeutung. Die Pitch-Clock machte Baseball zu einem besseren Spiel, da durch die Verkürzung der Totzeit bei jedem Spiel etwa 30 Minuten eingespart wurden. Die neueste Innovation der MLB, eine computergestützte Zone, die für einheitliche Ball- und Strike-Anrufe sorgt, könnte bereits 2025 eingeführt werden. Unabhängig davon, ob die Liga vollständig automatisiert wird oder ein Herausforderungssystem einführt, verärgern Änderungen jeglicher Art einen Teil der Baseballfans und fügen ein weiteres Loch hinzu auf dem Weg in den Ruhestand. .

Natürlich sind all diese Spekulationen möglicherweise umsonst, obwohl Manfred jetzt Absichten hat – wir wissen jetzt, dass er den Eigentümern bei der Unterzeichnung seiner Verlängerung bis 2024 andeutete, dass dies seine letzte Amtszeit sei. Im Dezember 2006 gab Manfreds Vorgänger Bud Selig bekannt, dass er mit Ablauf seines Vertrages im Jahr 2009 in den Ruhestand gehen werde. Fast ein Jahr nach seiner Ankündigung unterzeichnete er einen neuen Vertrag bis 2012 und hielt seinen Ruhestand bis zu dessen Ende fest. Auf Wunsch der Eigentümer trat Selig zurück und erzielte zwei weitere Jahre lang Tore, bevor er Manfred als seinen Nachfolger auf einer der stärksten Bänke des Sports unterstützte.

Siehe auch  Iowa State zieht Kaitlin Clark Nr. 22 in den Ruhestand

Fünf Jahre später gibt es keinen klaren Nachfolger für Manfred. Eigentümer könnten sich um einen internen Kandidaten im Büro des Kommissars scharen. Sie können den Teamleiter bewerten. Sie können nach draußen schauen. Zwei Eigentümer sagten am Donnerstag, es sei zu früh für Spekulationen. Im nächsten halben Jahrzehnt kann viel passieren.

Manfreds bisherige Amtszeit brachte mehr Siege mit sich, als seine Kritiker zugeben. Die nächsten fünf Jahre bieten jedoch die Gelegenheit, dieses Erbe aufzupolieren. Ein Kommissar, der keinen neuen Vertrag anstrebt, kann die Politik und Beschwichtigung, die mit dem Job einhergehen, beiseite legen und die Zukunft des Spiels in den Vordergrund stellen, nicht die Investitionen der Eigentümer. Er könnte das internationale Verpflichtungssystem reformieren, das vorsieht, dass 12-Jährige Verträge abschließen und andere über ihr Alter lügen, um sie für Teams attraktiver zu machen. Er kann helfen, ein kaputtes Jugendprogramm zu reparieren, das Pitcher mit bereits Narben an den Ellbogen in den Profi-Baseball schickt. Er könnte den Teams Anreize bieten, früh in die freie Hand zu investieren und einen weiteren Ausfall außerhalb der Saison wie den aktuellen Ausrutscher im Frühjahrstraining zu verhindern.

Das sind neue Ideen, und vielleicht auch naive, denn Rob Manfred ist immer noch hier, vor allem wegen seines Erfolgs, reiche Männer reicher zu machen. Er ist der Besitzer des Kampfhundes und der kugelsicheren Weste. Manfred hat wiederholt gesagt, dass er die Kraft hat, weil er das Spiel liebt. Im Laufe der Zeit beginnt die 10. Inning-Periode der Major League Baseball Herr Kommissar, Sie haben die Möglichkeit, dies eindeutig zu beweisen.