Februar 7, 2023

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Was junge Deutsche wollen – und wovor sie Angst haben – DW – 30.12.2022

„Wie geht es meinem Privatleben? Meine Wünsche sind dieses Jahr in Erfüllung gegangen. Jetzt muss die Welt besser werden. Also: Covid muss verschwinden, der Krieg muss in der Ukraine aufhören.“

Jordan Radke, 27, Frankfurt

Jordan Radke (27) sagt, sein eigenes Leben sei gutFoto: Peter Hille/DW

„Ich möchte, dass meine Familie gesund ist. Und ich will gute Noten in der Schule. Ich möchte vielleicht, dass es keinen Krieg mehr gibt oder so. Aber das ist sehr unrealistisch.“

Denise, 18, Köln

„Ich hoffe, Medizin studieren zu können. Generell hoffe ich, dem Kapitalismus zu entkommen. Weil er Probleme wie die Klimakatastrophe verursacht und viele Menschen psychisch belastet. Ich glaube, das ist den Leuten nicht so bewusst.“

Mia Bossat, 20, Frankfurt

Mia Posad trägt einen Hut und steht im Hintergrund von Frankfurt
Mia Bossat (20) ist KapitalismuskritikerinFoto: Peter Hille/DW

„Hoffentlich beruhigt sich das nächstes Jahr. In meinem Leben und in der Welt. Ich persönlich gehe gerade durch Höhen und Tiefen, weil ich in ein neues Haus ziehe und deshalb merke ich, wie viel die Preise haben gestiegen. Der Wohnungsmarkt ist sehr angespannt. Ich hoffe, die Inflation steigt nicht weiter. Insgesamt bin ich aber sehr optimistisch, dass es besser wird. Aber auch in der Ukraine müssen wir abwarten, wie sich die Situation entwickelt. „

Gregor Taylor, 28, aus Kiel

Gregor Thiel, bekleidet mit einem Hoodie, steht im Kieler Hintergrund
Gregor (28) sorgt sich um die InflationFoto: Lisa Hänel/DW

„Hoffentlich finde ich nach meiner Ausbildung den richtigen Berufsweg für mich – das will ich. Und die Inflation wird nicht schlimmer. Alles ist schon zu teuer.“

Sonita, 24, Köln

„Mein Wunsch ist es, mich mehr auf Kunst und Kultur, auf Menschen, auf unsere Gemeinschaften zu konzentrieren. Kurz gesagt, auf die Dinge, die unser Leben bereichern. In der Covid-Pandemie haben wir gesehen, wie wertvoll und verletzlich sie sind, und wir müssen schätzen.

Siehe auch  Und die Deutschen buchen dieses Jahr Reisen für den Winter, 2019 noch nicht

„Mein Wunsch für 2023 ist, dass wir uns trotz all der Verrücktheit auf der Welt beruhigen und uns erlauben, unser eigenes positives Umfeld zu schaffen. Wir lassen uns nicht entmutigen von den Dingen, die wir nicht ändern können, sondern konzentrieren uns stattdessen darauf Energie auf das, was wir eigentlich selbst gestalten können: unsere Umwelt, unsere eigene Gemeinschaft, unsere eigenen Ideale und Wünsche.“

Valerie Zwane Torres, 22, Berlin

Swanepoel Torres trägt eine offene Winterjacke und steht vor der Kulisse Berlins
Valerie Zvane Torres (22) will, dass die Menschen Kunst und Kultur mehr Aufmerksamkeit schenkenBild: Privat

„Ich will eine sichere Zukunft, in der ich ohne Existenzangst arbeiten kann. Ich habe Angst, dass ich in einem Job arbeiten muss, der mich nicht glücklich macht.“

Rachel, 17, Köln

Rachel, die einen Nasenring und AirPods trägt, steht auf einer Straße in Köln, mit Bäumen im Hintergrund
Rachel (17) will sich auf ihr Studium und ihre Reisepläne konzentrierenBild: Privat

„Ich hoffe, dass mein Studium so weitergeht wie bisher. Und nächstes Jahr werde ich viele Leute treffen und viel reisen können.“

„Ich hoffe, dass mein Studium so weitergeht wie bisher. Und nächstes Jahr werde ich viele Leute treffen und viel reisen können.“

Jonathan, 24, Frankfurt

„Ich mache mir Sorgen um die deutsche Landwirtschaft. Durch ökologische Höchststandards, Mindestlöhne und inflationsbedingte Sparmaßnahmen wird die Situation der Landwirte immer gefährlicher. Hier wünsche ich mir eine Wende. Im Konsumverhalten und in der Politik.“

Matteo Gentile, 26, Bielefeld

„Ich sehe 2023 mit Ungewissheit entgegen. Die aktuelle globale Situation macht mir Sorgen. Es gibt einfach überall Krisen – Klimawandel, Krieg in der Ukraine, die iranischen Proteste, die Energiekrise, Hungersnöte, Naturkatastrophen und mehr. Und wir, als Menschen, diese Herausforderungen meistern können. Ich hoffe, mit der Politik zusammenzuarbeiten und endlich alle zusammenzubringen. Ich will Frieden und Gerechtigkeit. Insbesondere die Förderung der Frauenrechte ist mir ein wichtiges Anliegen. Ich persönlich freue mich auf meinen geplanten Urlaub in 2023 und Konzertbesuche mit meinen Liebsten.“

Siehe auch  Novak Djokovic verliert im Davis Cup gegen Serbien gegen Deutschland

Amelie, 20, Kiel

Amelie lächelt und steht vor einer verschwommenen Strandkulisse
Amelie (29) macht sich Sorgen über den Klimawandel und internationale KrisenBild: Privat

„Ich wünschte, wir als Gesellschaft würden uns lockern und aufhören, immer alles zu übertreiben. Etwas mehr Gelassenheit und weniger reflexartige Reaktionen. Meine Befürchtung ist, dass es entweder so weitergeht oder schlimmer wird.“

Daniel, 30, Köln

„Was die Streit- und Debattenkultur betrifft, glaube ich, dass sie sich in Richtung gegenseitiges Verständnis bewegen wird. Oft führen kontroverse Themen zu einer solchen Polarisierung, dass eine konstruktive Debatte kaum möglich ist. Aufgeteilt in kleine Echokammern, gibt es nur eine. Meinung kann nicht sein Lösung hier müssen Unterschiede toleriert werden.“

Ciara, 26, Bielefeld

„Ich möchte, dass die Menschen mehr Selbstliebe haben, damit sie ein glücklicheres Leben führen können. Und ich hoffe auf mehr Stabilität und Frieden in den Nationen der Welt.“

Alvin Garcia, 30, Frankfurt

Garcia steht lächelnd und mit Sonnenbrille auf einer Brücke in Frankfurt und blockiert ein Gleis
Alvin Garcia (30) wünscht sich Frieden und HarmonieFoto: Peter Hille/DW

„Mein größter Wunsch ist, dass der Konflikt diplomatisch gelöst wird und Wohnraum für Studenten erschwinglicher wird. Und ich befürchte, dass sich der Krieg ausbreitet.“

Simon, 22, Köln

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Deutsch verfasst.

Apropos: Neustart 2023, die DW-Redaktion fasst jeden Dienstag zusammen, was in der deutschen Politik und Gesellschaft passiert. Hier können Sie sich für den wöchentlichen E-Mail-Newsletter von Berlin Briefing anmelden.