Februar 22, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

„Es hätte meine Karriere ruiniert.“

„Es hätte meine Karriere ruiniert.“

Fernsehen

Calista Flockhart sagt, dass die ständigen Spekulationen über ihre Essstörung sie während der Jahre, in denen sie das Justizdrama „Ally McBeal“ drehte, „schlafentzogen“ und „deprimiert“ gemacht hätten.

Die schlanke Schauspielerin, heute 59, gewann einen Golden Globe und einen SAG Award für ihre Hauptrolle in der Erfolgsserie, wurde jedoch von Berichten verfolgt, dass sie an Magersucht leide.

„Ich habe es geliebt, an „Ally McBeal“ zu arbeiten, und es hat es bittersüß gemacht“, sagte Flockhart. Die New York Times In einem Interview am Freitag.

„Ich litt unter starkem Schlafmangel und war deshalb depressiv“, fügte sie hinzu. „Ich dachte, es würde meine Karriere ruinieren. Ich hätte nicht gedacht, dass mich jemand wieder einstellen würde, weil sie annehmen würden, ich sei magersüchtig, und das wäre das Ende.“

Flockhart ist 5 Fuß groß. 5 Zoll groß und wiegt etwa 110 Pfund.

„Ich habe es geliebt, an Ally McBeal zu arbeiten, und es hat es bittersüß gemacht“, erzählte Flockhart der New York Times über die Gerüchte um ihren Körper. AFP über Getty Images
Dieses Foto von Flockhart wurde 1999 aufgenommen. Viele Jahre lang wurde sie von Berichten verfolgt, dass sie an Magersucht leide. Ron Galella-Sammlung über Getty Images
Flockhart ist 5 Fuß groß. 5 Zoll groß und wiegt etwa 110 Pfund. Das Foto erschien 1998. Ron Galella-Sammlung über Getty Images

„Ally McBeal“ wurde von 1997 bis 2002 auf Fox ausgestrahlt und spielte außerdem Greg German, Jane Krakowski, Jill Bellows, Lucy Liu, Peter MacNicol und Courtney Thorne-Smith mit.

Während der fünfjährigen Dreharbeiten folgten Berichten über Magersucht auf Flockhart.

„Ich hatte Tage, an denen ich mich so verletzt, verlegen und wütend fühlte“, sagte sie. „Ich hatte Glück, dass ich arbeiten musste. Ich habe einfach den Kopf gesenkt. Ich habe mich immer wie Calista gefühlt, du bist ein guter Mensch, du bist zu niemandem gemein, da bin ich zuversichtlich.“

Siehe auch  Kanye West hat eine beunruhigende Geschichte der Vorliebe für Hitler, sagen Quellen gegenüber CNN
„Ally McBeal“ wurde von 1997 bis 2002 auf Fox ausgestrahlt. Das juristische Drama machte Flockhart zu einem bekannten Namen. © 20thCentFox/Courtesy Everett Collection
„Ich dachte, es würde meine Karriere ruinieren“, sagte Flockhart über die Spekulationen über Essstörungen. Gefilmt Ende der 1990er Jahre. Getty Images

Flockhart sagte der Times, wenn „Ally McBeal“ heute ausgestrahlt würde, würden sich die schmutzigen Berichte über ihr Gewicht nicht verbreiten.

„Mittlerweile nennt man das Bodyshaming. Ich habe schon lange nicht mehr darüber nachgedacht, aber es ist nicht wirklich in Ordnung, jemandem vorzuwerfen, dass er eine Krankheit hat, an der viele Menschen leiden“, sagte die Mutter.

Sie fügte hinzu, dass sie „nie in einer Situation war, in der ich auf mein Gewicht achten musste“.

„Ich habe nur kleine Knochen“, zuckte sie mit den Schultern. „Ich habe einfach Glück.“

Flockhart erscheint jetzt in „Feud: Capote Vs. Swans“. Sie wurde Anfang dieser Woche bei der Premiere abgebildet. Ivan Agostini/Invision/AP

Im Jahr 2006 gab Flockhart zu, dass ihr der Stress, Ally McBeal zu filmen, keinen Appetit mehr machte.

„Damals war ich sehr nervös“, erzählte sie. Spiegel pünktlich. „Ich habe 15 Stunden am Tag am Set gearbeitet und mich dann mit dem Ende der Show beschäftigt, das im Grunde mein Leben war.

„Ich fing an, mich zu wenig zu ernähren, zu viel Sport zu treiben, mich zu sehr anzustrengen und mein Immunsystem zu schwächen. Ich glaube, ich habe einfach keine Zeit zum Essen gefunden. Heutzutage bin ich gesünder.“

Die Schauspielerin, die seit 2010 mit Harrison Ford verheiratet ist, steht nun mit einer Rolle in der FX-Serie „Feud: Capote vs The Swans“, in der sie an der Seite von Naomi Watts, Demi Moore und Diane Lane auftritt, wieder im Rampenlicht.

Mehr laden…




https://nypost.com/2024/01/27/entertainment/calista-flockhart-addresses-anorexia-reports-it-was-going-to-ruin-my-career/?utm_source=url_sitebuttons&utm_medium=site%20buttons&utm_campaign=site 20 % Knöpfe

Kopieren Sie die Freigabe-URL