September 19, 2021

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Die meisten Deutschen erwarten im Herbst neue COVID-Verbote | Nachrichten | D. W.

Drei Viertel der deutschen Einwohner rechnen laut einer am Sonntag veröffentlichten Studie mit einem Anstieg der Coronavirus-Infektionen und neuen Bewegungseinschränkungen im Herbst.

Das Forschungsunternehmen Yukov 76% der Befragten erwarten im Herbst einen Anstieg der Zahl der COVID-19-Infektionen und eine Verschärfung der Infektionen.

Nur 16% glauben, dass es keine neuen COVID-Beschränkungen geben wird.

In Deutschland gibt das 7-Tage-Ereignis die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Menschen in sieben Tagen an. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts für Infektionskrankheiten in Deutschland ist sie am Samstag erstmals seit rund elf Monaten unter 5 gefallen.

Am Sonntag stieg sie jedoch erstmals seit Wochen wieder leicht auf 5,0 an.

Die Weltgesundheitsorganisation sagt, dass die Coronavirus-Zahlen für Europa wieder steigen.

Komplette Impfsperre „ausser Frage“

Der Stabschef von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Helge Brown, sagte am Freitag, dass selbst wenn eine neue Coronavirus-Welle eintritt, die Geimpften keine neue Sperre bekommen – aber nur, wenn die Impfstoffe gegen den COVID-Stamm nachgewiesen sind.

„Solange unser Impfstoff gut funktioniert, gibt es eine Sperrfrage zu Lasten derjenigen, die vollständig geimpft sind“, sagte Brown dem MDR.

„Wer geimpft ist, kann normal weiterleben – Konzerte besuchen und einkaufen gehen“, sagte er.

mvb/mm (dpa)

Siehe auch  Tesla-Verkäufe in Deutschland wachsen um 431% pro Jahr