Juni 19, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deutsche Inflation aufgrund von Verbrauchervertrauensdaten

Die rasante Inflation und das Verbrauchervertrauen in Deutschland sowie eine Straffung der Geldpolitik in der Eurozone sind die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten, die am Mittwoch veröffentlicht werden.

Um 2.00 Uhr ET wird das Marktforschungsunternehmen Gfk die Ergebnisse seiner deutschen Verbrauchervertrauensumfrage veröffentlichen. Der Vertrauensindex wird sich voraussichtlich von -24,2 im Mai auf -22,5 im Juni verbessern.

Um 2:45 Uhr ET veröffentlicht das französische Statistikamt INSEE Umfragedaten zur Verbraucherstimmung. Ökonomen gehen davon aus, dass der Verbraucherstimmungsindex im Mai von 90 im Vormonat auf 91 steigen wird.

Um 3.00 Uhr ET wird das spanische INE die Einzelhandelsumsätze für April veröffentlichen. Der Umsatz stieg im März im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 Prozent.

Um 4.00 Uhr ET wird die Europäische Zentralbank die monetären Daten für den Euroraum für April veröffentlichen. Ökonomen gehen davon aus, dass die Geldmenge M3 im Jahresvergleich um 1,3 Prozent wachsen wird, schneller als der Anstieg von 0,9 Prozent im März.

Mittlerweile Italiens Kommerziell Und die Ergebnisse der Umfrage zur Verbraucherstimmung sind in Kürze verfügbar. Außerdem werden schnelle Inflationsdaten aus Polen erwartet.

Um 8:00 Uhr ET wird das deutsche Statistikamt Schnellverbraucher- und Verbraucherpreise für Mai veröffentlichen. Die Verbraucherpreisinflation dürfte von 2,2 Prozent im April auf 2,4 Prozent steigen. Die EU-harmonisierte Inflation lag bei 2,7 Prozent nach 2,4 Prozent im Vormonat.

Für Kommentare und Feedback kontaktieren Sie bitte: editor@rttnews.com

Wirtschaftsnachrichten

Siehe auch  Deutschland setzt sich trotz Farmproblemen für Mercosur-Deal ein - EURACTIV.de