April 13, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Aufstieg und Fall der mongolischen Kunst von Louise Blouin

Aufstieg und Fall der mongolischen Kunst von Louise Blouin

Während das Unternehmen Probleme hatte, nutzte es die Besitzverhältnisse der Hamptons aus. Die mit dem Haupthaus, 376 Jane Lane, verbundene LLC erhielt öffentlichen Aufzeichnungen zufolge im Jahr 2011 ein Darlehen in Höhe von 15 Millionen US-Dollar von Morgan Stanley. Etwa zur gleichen Zeit erhielt ein Zweitwohnsitz, 366 Jane Lane, eine Förderspritze in Höhe von 8,5 Millionen US-Dollar von Wells Fargo.

Im Jahr 2016 brachte Frau Blouin La Dune auf den Markt. Preisvorstellung: 140 Millionen US-Dollar. Als es keine Käufer gab, arrangierte das Unternehmen weitere Kredite in Höhe von 26 Millionen US-Dollar von einem Kreditgeber, JGB Management.

In den nächsten Jahren stieg der der BOJ geschuldete Betrag aufgrund erheblicher Zinsen auf 36 Millionen US-Dollar. Im Herbst 2021 reichte die JGB Bank eine Klage gegen Frau Blouin ein und versuchte, La Dune zwangsversteigern zu lassen.

Etwa zur gleichen Zeit teilte der IRS Frau Blouin mit, dass sie sechs Jahre lang unbezahlte Steuern und Strafen auf der Gehaltsabrechnung von Louise Blouin Media und einem anderen Unternehmen, das ihr gehörte, ArtNow, schulde. Im Jahr 2021 überreichten Agenten ihr Rechnungen im Gesamtwert von mehr als 10 Millionen US-Dollar, wie aus Gerichtsakten hervorgeht. Frau Blouin antwortete in einer eidesstattlichen Erklärung, dass sie nicht für die Schulden haften dürfe.

„Ich war einmal Aktionärin“, sagte Frau Blouin in der eidesstattlichen Erklärung. „Obwohl ein Unternehmen meinen Namen trägt, war ich nie Geschäftsführer, Direktor oder Angestellter.“ Das IRS blieb davon unberührt und verpfändete Pfandrechte an zwei Grundstücken in der Gin Lane mit einem Gesamtwert von mindestens 4,7 Millionen US-Dollar, wie aus den von Frau Blouin eingereichten Gerichtsakten hervorgeht.

Siehe auch  Die Studios sind bereit, die Show zu machen, von der sie hoffen, dass sie den SAG-AFTRA-Streik beenden wird

Im Jahr 2022 beauftragte das Unternehmen Bay Point Advisors, das das Darlehen von JGB Management erwarb. Anschließend übernahm es die Darlehensschulden von Morgan Stanley, die noch nicht zurückgezahlt wurden.