Das neue PSG Ausweichtrikot von Nike ist da und holt mich aus einer Schreibblockade! Weshalb das gute Stück das geschafft hat und wie es überhaupt dazu gekommen ist? Erfahrt ihr in diesem Beitrag! Ach ja, natürlich befasse ich mich auch intensiv mit dem neuen PSG Ausweichtrikot – ist doch klar! Also lasst uns mit dem Trikot starten…

Das neue PSG Ausweichtrikot – Volle Kanne auf Angriff gebürstet

Normalerweise zeige ich euch die Highlights in Sachen Trikots immer relativ ausführlich und erkläre die Details, aber in diesem Beitrag soll es etwas anders laufen! Warum? Weil das neue PSG Ausweichtrikot nicht wirklich erklärt werden muss, denn das Teil setzt einfach nur ein fettes Ausrufezeichen!

Das Design auf der Nike Aeroswift-Technologie wirkt ziemlich düster und militant, was natürlich auch an dem Camouflage-Muster liegt. Der Look wirkt zeitgenössisch (Oh mein Gott, ich klinge wie ein Historiker) und der Rundhalskragen verleiht dem Trikot einen modernen Touch.

Attacke: Das neue PSG Ausweichtrikot im Detail!
Foto: Nike

Was bei einem echten PSG Trikot natürlich nicht fehlen darf ist der „Ici C´est Paris“ Schriftzug im Kragen. Was das übersetzt bedeutet? „Dies ist Paris!“ Der Slogan stammt ursprünglich von den Ultras im Parc des Princes und sorgte in der Vergangenheit auch schon für hitzige Debatten zwischen Fans und Verein, wie die Kollegen von Vice Sports es in diesem Beitrag schon ganz gut erklärt hatten.

Attacke: Das neue PSG Ausweichtrikot im Detail!
Foto: Nike

Weiter geht es auf dem Trikot mit den weißen Streifen entlang der Schultern und der Arme. Schaut man auf den Rücken von Neuzugang Neymar, dann erkennt man einen stilvollen „Paris“ Schriftzug in Schwarz!

Attacke: Das neue PSG Ausweichtrikot im Detail!
Foto: Nike

So weit so gut. Das neue PSG Ausweichtrikot ist volle Kanne auf Angriff gebürstet, wie PSG in diesem Sommer auf dem Transfermarkt! Nichts mitbekommen? Och kommt… Habt ihr Urlaub auf dem Mars gemacht? Selbst die NASA-Astronauten wissen höchstwahrscheinlich Bescheid! Aber ich bin ja ein netter Typ, deshalb könnt ihr euch in meinem Beitrag zu den Hintergründen im Neymar-Deal nochmals genauer informieren und einige Insights lesen, welche in der Öffentlichkeit nicht wirklich zur Geltung kamen. Neben dem Neymar-Transfer, hat PSG auch den wohl heißesten Shootingstar der Fußballwelt unter Vertrag genommen – Kylian Mbappé vom Konkurrenten aus Monaco!

Das neue PSG Ausweichtrikot – Statement in Richtung Konkurrenz!

Man sieht: Der Klub aus dem Stadtteil Saint-Germain meint es ernst und setzt ein fettes Statement in Richtung München, Madrid und Barcelona! Insbesondere der Nike Konkurrent adidas dürfte diese Bewegung ziemlich genau beobachtet haben, denn hinter den Deals mit Neymar und Mbappé (beide Spieler sind Nike-Athleten) könnte und dürfte auch eine Marketing-Strategie der US-Amerikanern stehen!

Attacke: Das neue PSG Ausweichtrikot im Detail!
Foto: Nike

So kommt man von einem normalen PSG Ausweichtrikot dann auch schon relativ schnell zu dem Grund, weshalb mir das Teil aus meiner Schreibblockade helfen konnte… Wer sich nur für das Trikot interessiert, der kann nun zurück zur Startseite wechseln, denn jetzt wird es etwas persönlicher…

Das neue PSG Ausweichtrikot – Neue Energie und Angriffslust

Das Trikot versprüht viel Energie und Angriffslust! Ich habe mich von dieser Aura anstecken lassen und bin nach einer kleineren Krise wieder in der „Abteilung Attacke“ anzutreffen!

Viele Stammleser von dasschoenespiel.de kennen mich persönlich und wissen auch, dass das Schreiben eine Passion für mich ist und ich das Bloggen einfach nur genieße! In letzter Zeit ist mir der Spaß am Schreiben auf „DSS“ allerdings etwas verloren gegangen, weil ich meine Texte nicht mehr frei von der Leber weg verfassen konnte. Weshalb das so war? Nun, ich glaube da spielen mehrere Faktoren eine entscheidende Rolle.

Der größte Faktor ist, dass ich seit fast sechs Monaten für einen anderen Blog schreibe, um mich in der „Szene zu etablieren“ und Erfahrungen zu sammeln. „Das klingt doch nicht schlecht“ – Nein, ist es defintiv nicht! Aber der kreative Fluss geht dabei leider verloren und die Lust am Schreiben ist dann auch nicht mehr wirklich da. Man fühlt sich ausgelaugt und hat von Tag zu Tag ohne neuen Beitrag ein immer schlechter werdendes Gefühl, weil man den eigenen Ansprüchen nicht gerecht wird. Insgesamt kamen mittlerweile weit über 100.000 Menschen auf dasschoenespiel.de, was für mich unglaublich ist und vor einem Jahr noch undenkbar war! Aber ich fühle mich natürlich auch verantwortlich gegenüber euch, den Lesern. Ihr seid ja schließlich der Grund für den Erfolg! Ich möchte euch weiterhin Themen mit Mehrwert bieten, da zu viele „Blogger“ einfach nur Kohle einkassieren möchten und ihre Leser regelrecht ausschlachten, ohne Mehrwert zu bieten.

Das neue PSG Ausweichtrikot – Selfmade!

Jetzt hatte ich einige Tage Zeit, um mich wieder zu fokussieren. Ende September werde ich dann auch nicht mehr für den anderen Blog schreiben und mein Hobby zum Beruf machen! Wie? Indem ich das Risiko eingehe und mich mit dasschoenespiel.de in die Selbstständigkeit wagen werde! Finanzielles Risiko? Definitiv, aber die Liebe zu diesem Beruf ist größer als jeder Scheck. Natürlich werde ich euch als „DSS-Familie“ dann auch mal mit gesponserten Beiträgen versorgen, weil ich auch etwas Nahrung brauche (meine Freundin meinte ich bekomme langsam einen Bauch, wie frech diese Frauen sein können…), aber: Ich werde nur Produkte bewerben, welche ich zu 100% feiern kann und werde den Namen dieses Blogs nicht für irgendeine Scheiße hergeben!

Ich habe viele Ideen im Kopf, die ich mit der Zeit auch umsetzen möchte! Geplant sind ein eMagazin, mehr eigene Fotos und eventuell ein Podcast. Ich werde euch auf dem aktuellen Stand der Dinge halten und möchte mich an dieser Stelle bei jedem von euch Lesern bedanken! Die meisten von euch kenne ich zwar nicht persönlich, aber dennoch freue ich mich immer über euer ehrliches Feedback 🙂 Ich werde also weiterhin Gas geben und voll angreifen – Das dürfen die Cash-Blogger gerne als Angriff verstehen 🙂

Schreibt mir doch gerne eure Meinung zu dem PSG Ausweichtrikot und dem Rest dieses Beitrags in die Kommentare, oder beherzigt einfach den DSS-Leitsatz:

Ein stiller Leser, ist wie jemand im Stadion, der bei einem Sieg nicht jubelt. Das heißt nicht, dass es ihm nicht gefallen hat, aber es merkt auch niemand, dass er das Spiel genossen hat. Und wenn der Jubel ausbleibt, wird selbst eine so großartige Sportart wie der Fußball irgendwann aussterben.

Also ihr stillen Leser da draußen: Ich freue mich über jedes Like auf Facebook, jeden Kommentar unter meinen Beiträgen und jede Nachricht via Twitter oder Instagram. Mir ist wichtig, dass ich weiß, dass das „dasschoenespiel Stadion“ nicht leer ist 🙂

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here