Juni 22, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Santiago Quino trinkt live Champagner, um den Tod der Königin zu rösten

Santiago Quino trinkt live Champagner, um den Tod der Königin zu rösten

Ein argentinischer Fernsehmoderator öffnete eine Flasche Champagner und Stoßen Sie auf den Tod von Queen Elizabeth II an Live On Air Donnerstag – fröhlich erklärend, dass „das alte Kind tot ist“.

Santiago Quiño, ein in Buenos Aires ansässiger Politiker und Journalist, moderierte eine Fernsehsendung, als der Buckingham Palace dies ankündigte Der 96-jährige König stirbt.

In einem Clip seiner Show, der online viral wurde, ist Cúneo von weißen und blauen Luftballons umgeben, die die Farben der argentinischen Flagge darstellen.

Der argentinische Fernsehmoderator Santiago Kino trank am Donnerstag live ein Glas Champagner zur Feier des Todes von Königin Elizabeth II.
Twitter / @porquetendencia

Er schenkt sich Champagner ein und fängt an, Fingersandwiches zu essen, während der Kiron eine Nachricht aufblitzt, die lautet: „Die alte Tasche ist tot.“

Kino spottete über die Verachtung Über den verstorbenen britischen Monarchen Sie feierten ihren Tod und sagten: „Der alte Junge ist gestorben.“

„Ich habe es für immer getan“, sagte er auf Sendung. „Herrlicher Applaus für den Teufel, der sie schließlich entführt hat.“

Keno hat es mit Freude gelöscht "Matt B - Altes Kapitel" Nachdem sich am Donnerstag die Nachricht vom Tod der Queen verbreitet hatte.
„Das alte Baby ist tot“, fragte Cúneo schadenfroh, nachdem am Donnerstag die Nachricht vom Tod der Queen bekannt wurde.
Twitter / @porquetendencia

Der Ausbruch des Ansagers ist ein deutlicher Ausdruck der anti-britischen Feindseligkeit in Argentinien, die von dort ausgeht Hauptsächlich aus dem Falklandkrieg von 1982Wann Das Vereinigte Königreich entsandte eine Marine-Task Force, um die Kontrolle über die Falklandinseln zurückzugewinnen Nach dem Einmarsch in Argentinien.

Trotz früherer Beschwerden hat die argentinische Regierung den Tod der Königin offiziell betrauert und erklärt, sie „begleite das britische Volk und ihre Familie in diesem Moment der Trauer“.

Cúneo, ein Mitglied der regierenden Justizpartei Argentiniens, ist Kontroversen nicht fremd.

2018 wurde er vom Nachrichtensender Cronica TV gefeuert, nachdem er beschuldigt worden war, antisemitische Verschwörungstheorien verbreitet zu haben, darunter eine angebliche Verschwörung zur Gründung eines jüdischen Staates in Teilen Argentiniens und Chiles.

Siehe auch  Ein iranisches Paar wurde wegen Straßentanz inhaftiert
Der Buckingham Palace gab am Donnerstag den Tod des 96-jährigen Königs bekannt.
Der Buckingham Palace gab am Donnerstag den Tod des 96-jährigen Königs bekannt.
WireImage

Während einige Twitter-Nutzer Cúneos Spott über den Tod der Königin lächerlich machten, prangerten ihn andere an und sagten, er vertrete Argentinien nicht.

„Ich bin Argentinier und dieser Mann vertritt mich nicht. Dieser Verlust tut uns leid“, schrieb ein Twitter-Nutzer.

Der Tod der Königin wurde an anderer Stelle in den sozialen Medien mit Spott und Freude aufgenommen, wobei viele Twitter-Nutzer ihre anti-britische Feindseligkeit sowie ihre Abneigung gegen Monarchien und königliche Familien beschworen.

Jeff Bezos, Mitbegründer von Amazon und einer der reichsten Menschen der Welt, Kritisieren Sie Professor Carnegie Mellon die twitterte, dass sie hoffe, dass die Königin einen „schrecklichen“ Tod erleiden würde, und zitierte den britischen Kolonialismus in den Entwicklungsländern.