Februar 27, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Große Banken legen Milliarden zurück, um sich auf einen wirtschaftlichen Abschwung vorzubereiten

Große Banken legen Milliarden zurück, um sich auf einen wirtschaftlichen Abschwung vorzubereiten

Wells Fargo, einst der landesweit größte Kreditgeber für Eigenheime, hat Personal in seinem Hypothekengeschäft abgebaut, das einen starken Rückgang erlitten hat, da hohe Kreditkosten Käufer abschrecken und Der Wohnungsmarkt ist ins Stocken geraten.

Fast sieben Jahre nach Bekanntwerden des Fake-Account-Skandals ist die Bank immer noch in Schach Die von der Federal Reserve auferlegten Beschränkungen der Vermögensobergrenze Im Jahr 2018 begrenzt das sein Wachstum. Charles W. Scharf, der CEO der Bank, bezeichnete die von Wells Fargo im letzten Quartal gezahlten Strafen als „einen wichtigen Meilenstein in unserer Arbeit zur Lösung historischer Probleme“.

Goldmann Sachsdie nächste Woche Gewinne vorlegt, enthüllte am Freitag zum ersten Mal, dass ihre fehlgeleiteten Bemühungen, in das Privatkundengeschäft zu expandieren, seit 2020 zu Verlusten in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar geführt hatten. Die Investmentbank Etwa 3.200 Stellen abbauen Diese Woche.

Das Investmentbanking war für viele Banken ein wunder Punkt, da es die Märkte nach unten und die Zinssätze in die Höhe getrieben hat Rückgang der Kreditvergabe und Geschäftsabschlüsse von Unternehmen von den Gewinnen der Bank abgezogen. Die Einnahmen aus dem Investmentbanking von JPMorgan fielen im vierten Quartal auf 1,4 Milliarden US-Dollar, 57 Prozent weniger als im Vorjahr, und die Gebühren der Bank of America fielen auf 1,1 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang um 54 Prozent.

Jeremy Barnum, Chief Financial Officer von JPMorgan, sagte bei einem Gespräch mit Analysten, dass die Pipeline der Investmentbanking-Sparte „relativ stark“ gewesen sei, dass der Abschluss von Geschäften jedoch „sehr sensibel auf die Marktbedingungen und die Stimmung in Bezug auf die Wirtschaftsaussichten“ reagiert habe.

Siehe auch  Diese Unternehmen sind die Gewinner der Vereinbarung zur Schuldenobergrenze

Aber Bankchefs haben die Verbraucher im Allgemeinen als gesund und widerstandsfähig beschrieben, wobei die Kontostände immer noch mit Pandemie-Ersparnissen gesättigt sind. Höhere Zinssätze haben die Gewinne in Verbrauchereinheiten erhöht, indem sie ihnen ermöglichten, mehr für Kredite zu verlangen, und die Zahlungsausfälle bei Kreditkarten und anderen Krediten sind im historischen Vergleich immer noch sehr gering.

„Der Arbeitsmarkt bleibt stark und die Urlaubsausgaben sind besser als erwartet, teilweise weil die Verbraucher in ihre Ersparnisse eingetaucht sind“, sagte Citigroup-Chefin Jane Fraser bei einem Gespräch mit Analysten.