Februar 20, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Giganten, von denen man nicht glaubt, dass sie zu den drei Finalisten von Shohei Ohtani gehören – NBC Sports Bay Area und Kalifornien

Giganten, von denen man nicht glaubt, dass sie zu den drei Finalisten von Shohei Ohtani gehören – NBC Sports Bay Area und Kalifornien

Shohei Ohtani hat offiziell seine Entscheidung darüber getroffen, wo er im Jahr 2024 und darüber hinaus spielen wird.

Der AL-MVP und zweifache Star-Free Agent stimmte am Samstag einem historischen 10-Jahres-Vertrag über 700 Millionen US-Dollar mit den Los Angeles Dodgers zu und beendete damit monatelange Spekulationen darüber, wo das zweifache Phänomen seine MLB-Karriere fortsetzen würde.

Die Giants waren eines der Teams, die Ohtani in dieser Saisonpause intensiv verfolgten, und allen Anzeichen nach waren sie eines der letzten Teams, die um seine Dienste wetteiferten.

Allerdings schloss sich Jon Heyman von der New York Post der Sendung „MLB Tonight“ von MLB Network an, nachdem die Nachricht über Ohtani bekannt wurde, und gab einen Einblick, wo die Giants bei der Ohtani-Verlosung gelandet sein könnten.

„Ich werde Ihnen sagen, was ich weiß, aber offensichtlich wird niemand viel wissen, weil es so geheim gehalten wurde“, sagte Heyman. „Soweit ich weiß, wussten die Dodgers noch gestern Abend nicht, dass sie ihn holen würden, also war es ziemlich spät gestern Abend oder heute Morgen, als sie zusammenkamen, dass daraus die Dodgers wurden Die Ein Team, das verstanden hat, dass es Shohei Ohtani bekommt.

„Und soweit ich weiß, gab es drei Finalisten: die Angels, die Blue Jays und die Dodgers. Natürlich waren die Blue Jays im Rennen und die Angels auch. Und die Giants und Cubs könnte man wohl als ‚Finalisten‘ bezeichnen.“ . Es gab fünf Teams.“

Wie Heyman erwähnte, waren die Dodgers, Toronto Blue Jays und Los Angeles Angels – nicht die Giants – die letzten drei Teams, zwischen denen Ohtani sich entscheiden musste, bevor er sich schließlich für die Dodger Blue Dawn entschied.

Siehe auch  SEC-Meisterschaft: Gators 7, Alabama 6 in Riopelles Game-Winning Blast (11 Runden)

Es bleibt abzuwarten, wann die San Francisco und Chicago Cubs offiziell aus dem Rennen um Ohtani ausscheiden, aber es scheint, dass sie es noch nicht bis zur letzten Rosenzeremonie geschafft haben.

Da die Giants im Laufe der Jahre zum Leidwesen ihrer starhungrigen Fangemeinde hinter einigen Starspielern den zweiten Platz belegten, wäre der vierte oder fünfte Platz für die Fans der Orange-Schwarzen vielleicht weniger ärgerlich. Oder nicht. Eigentlich vielleicht auch nicht.

Laden Sie den Giants Talk Podcast herunter und folgen Sie ihm