Februar 22, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Der britische König Karl III. wurde ins Krankenhaus eingeliefert, um sich einer geplanten Behandlung wegen einer vergrößerten Prostata zu unterziehen

Der britische König Karl III. wurde ins Krankenhaus eingeliefert, um sich einer geplanten Behandlung wegen einer vergrößerten Prostata zu unterziehen

Der britische König Karl III. betrat am Freitag ein privates Krankenhaus in London, um sich der vom Buckingham Palace angekündigten geplanten Behandlung wegen Prostatavergrößerung zu unterziehen. Letzte Woche angekündigt Er würde sich unterwerfen. Der Palast sagte, sein Zustand sei harmlos und sagte am Freitag, der König sei „erfreut zu erfahren, dass sich seine Diagnose positiv auf das öffentliche Gesundheitsbewusstsein ausgewirkt hat“.

Der Palast bemerkte: „Seine Majestät möchte allen danken, die in der vergangenen Woche ihre Glückwünsche gesendet haben.“

Es wurden keine weiteren Neuigkeiten zur Behandlung des Königs erwartet und es war unklar, wie lange er während seiner Genesungsphase im Krankenhaus bleiben oder von der Arbeit fernbleiben würde.

„Wie tausende Männer jedes Jahr hat der König sich wegen einer vergrößerten Prostata behandeln lassen“, sagte der Buckingham Palace letzte Woche in seiner ersten Erklärung, in der er die nicht näher bezeichnete „Korrekturmaßnahme“ ankündigte. Sie sagte, dass seine öffentlichen Auftritte „für eine kurze Zeit verschoben werden, um sich zu erholen.“


Die Prostata und warum sie Männern so viele Probleme bereitet

Charles wurde in dieselbe Privatklinik eingeliefert wie seine Schwiegertochter. Kate, Prinzessin von WalesSeit letzter Woche unterzieht er sich einer nicht näher bezeichneten Bauchoperation.

Charles wurde letztes Jahr im Alter von 74 Jahren gekrönt, nachdem er die Monarchie nach dem Tod seiner Mutter, Königin Elizabeth II., geerbt hatte. Es wird allgemein davon ausgegangen, dass sein Gesundheitszustand gut war. Wie Associated Press berichtete, wurde 2008 ein gutartiger Tumor aus seinem Gesicht entfernt.

Nach Angaben des National Health Service in Großbritannien wird mehr als jeder dritte britische Mann im Laufe seines Lebens Probleme mit einer vergrößerten Prostata haben, und die Erkrankung ist in der Regel mit dem Alter verbunden.

Der NHS sagt auf seiner Website: „Es ist nicht bekannt, warum sich die Prostata mit zunehmendem Alter vergrößert, aber sie wird nicht durch Krebs verursacht und erhöht Ihr Risiko für Prostatakrebs nicht.“

Siehe auch  Sehen Sie, wie der Rapper einen Fan brutal schlägt und „Gang-Schilder nach ihm wirft“