März 4, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Das U beendet eine 12-Spiele-Pechsträhne mit Patels Pinch Hitter gegen Rutgers

Das U beendet eine 12-Spiele-Pechsträhne mit Patels Pinch Hitter gegen Rutgers

Nur wenige Stunden, nachdem er Fragen zum plötzlichen Rücktritt von Lindsay Wallen, der Basketballtrainerin der Gophers-Frauen, gestellt hatte, nahm Leichtathletikdirektor Mark Quayle seinen üblichen Platz ein paar Reihen von der Bank entfernt für das Basketballspiel der Männer am Donnerstag in der Williams Arena ein.

Coyle, ein Stammgast bei Heimspielen, hörte die ganze Saison über in Pressekonferenzen nach dem Spiel zu, als Ben Johnson, Cheftrainer der Gophers im zweiten Jahr, über die Verletzungen und die Unerfahrenheit sprach, die zu Leos längster Pechsträhne seit sieben Jahren beitrugen.

Die Gophers hätten mit 10 Punkten Rückstand und etwas mehr als einer Minute vor Schluss aufhören können, aber sie beendeten ihre 12-Spiele-Rutsche mit einem Drei-Zeiger von Jamison Battle bei einem 75-74-Sieg gegen Rutgers im Barn.

„Das war [tough] Heute“, sagte Coyle nach dem Spiel. Aber ein toller Gewinn. „

Die Gophers (8-20, 2-16 Big Ten) sahen, wie Battle 15 seiner 20 Punkte in der zweiten Halbzeit beim 5-gegen-9-Schießen von außerhalb des Bogens erzielte. Drei seiner sechs Schüsse fielen in den letzten 22 Sekunden, darunter einer, der dem Team den ersten Heimsieg der Saison bescherte.

„Manchmal ist das Leben nicht immer fair“, sagte Johnson. „Aber das bedeutet nicht, dass Sie aufhören können. … Dies ist ein Beispiel für all unsere Jungs, die immer wieder auftauchen mussten. Wenn Sie immer wieder auftauchen, wissen Sie nie, was passieren kann.“

Nach Caleb McConnells verfehltem Wurf fünf Sekunden vor Schluss drehte Ta’Lon Cooper den Ball zu Boden, bevor er ihn fing, um die Uhr für ein letztes Spiel zu starten. Cooper fuhr den Pass und trat den Ball ins Getümmel. Der junge Stürmer trat einen Schritt zurück, um sich von Rutgers‘ Cam Spencer zu befreien, bevor er die Kupplung einklinkte.

Siehe auch  Pogacars Team „spaltet sich die Finger“ nach Handgelenksbrüchen beim slowenischen Unfall in Lüttich

Die Beamten verbrachten mehr als 10 Minuten nach Ablauf der Zeit damit, herauszufinden, ob Coopers Bein den Ball berührt hatte, der die Uhr früher gestartet hätte. Die Fans brachen aus, als das Wartespiel vorbei war. Guter Eimer.

„Es war etwas zum Träumen“, sagte Patel. „Ich denke, es passt einfach zu all der Arbeit, die wir geleistet haben, die Sie investiert haben. Es ist nur die Belohnung für diese Arbeit. Es fühlt sich gut an.“

Das Gophers-Team, das am 1. Februar in Piscataway, NJ, eine 90:55-Niederlage erlitt, war ganz anders als das, das am Donnerstag auftauchte. Die Fans sahen Einblicke in das Potenzial des Teams.

Der Höhepunkt kam früh in der Nacht, als Dawson Garcia sich mit Pharrel Payne zu einem Alley Dunk im ersten Inning traf. Garcia und Payne, die zusammen 34 Punkte und 17 Rebounds erzielten, sahen aus wie das Vorfeld für Johnson der Zukunft, insbesondere mit Superstar Dennis Evans, der kürzlich seinen LOI abfeuerte.

„Wir tauchen jeden Tag auf, wir kämpfen jeden Tag“, sagte García. „Es aus erster Hand zu sehen, wie es zum Tragen kommt, ist ein erstaunliches Gefühl. Wir werden es umso mehr spüren.“

In der zweiten Halbzeit schlugen die Rutgers die Gophers mit 10:3 und übernahmen eine 50:36-Führung nach einem Layup-Rückschlag von Cliff Omoroi, der mit 23 Punkten und 11 Rebounds abschloss. Die Gophers gaben 17 Second-Chance-Punkte auf 15 Offensivboards auf.

Drei Minuten vor Schluss kam Braeden Carrington vom Boden, nachdem Omoruyi nach einer weiteren Offensivplatte von den Scarlet Knights versenkt worden war. Er sah von der Bank aus zu, wie seine Teamkollegen weiter zurückschlugen.

Siehe auch  Sehen Sie sich den Chicago Marathon 2022 live an – NBC Chicago

Whalen schrieb Johnson nach dem Spiel eine SMS, um ihm zu seinem Sieg in letzter Sekunde zu gratulieren. „Sie kam jeden Tag zur Arbeit“, sagte Johnson. „Sie ist eine der positivsten Menschen, die es gibt.“