Mai 25, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Berlin fordert neue EU-Sanktionen gegen Russland wegen Nawalnys Tod – DW – 19.02.2024

Berlin fordert neue EU-Sanktionen gegen Russland wegen Nawalnys Tod – DW – 19.02.2024

Deutschland Mehr Druck Europäische Union Sanktionen gegen RusslandDas sagte Annalena Baerbach, eine deutsche Spitzendiplomatin, am Montag vor einem Treffen der EU-Außenminister, an dem auch die Witwe eines russischen Oppositionsführers teilnahm. Alexej Nawalny.

Nawalny Er wurde ohnmächtig und starb Das teilte der russische Gefängnisdienst am Freitag mit, nachdem er die Strafkolonie „Polar Wolf“ in Karp, etwa 1.900 Kilometer (1.200 Meilen) nordöstlich von Moskau, betreten hatte.

Deutschland forderte Sanktionen und berief den russischen Botschafter ein

Beerbock sagte, Deutschland werde neue Sanktionen gegen Moskau vorschlagen, in der Hoffnung, dass diese bald vom 27-Nationen-Block genehmigt würden.

„Wir haben die brutale Macht des russischen Präsidenten gesehen, mit der er seine eigenen Bürger unterdrückt, die für die Freiheit auf die Straße gehen und darüber in den Zeitungen schreiben“, sagte Baerbach. „Angesichts des Todes von Alexej Nawalny werden wir neue Sanktionen vorschlagen.“

Der EU-Außenbeauftragte Joseph Borrell hat seine Unterstützung für weitere Sanktionen zum Ausdruck gebracht.

„[EU] „Die Mitgliedstaaten werden auf jeden Fall Sanktionen gegen die Verantwortlichen vorschlagen“, sagte er und fügte hinzu, dass „die größte Verantwortung bei (dem russischen Präsidenten Wladimir) Putin liegt.“

Es war bereits geplant, dass die Minister über die 13. Sanktionsrunde der EU gegen Russland diskutieren Februar 2022 Invasion der Ukraine. Ungarn hat die neuen Sanktionen bisher nicht unterstützt.

Kremlkritiker: Putin „trollt“ MSC mit Nawalnys Tod

Dieser Browser unterstützt das Videoelement nicht.

Das deutsche Außenministerium hat angekündigt, den russischen Botschafter in Berlin wegen Nawalnys Tod einbestellt zu haben. Ein Sprecher des Ministeriums sagte auf einer Pressekonferenz, dass das Treffen mit dem russischen Botschafter am Montag stattfinden werde.

Siehe auch  Flüge aus Afghanistan in die USA wurden vom Flughafen Rammstein in Deutschland wieder aufgenommen

„Deutschland fordert offen die Freilassung aller in Russland aus politischen Gründen Inhaftierten“, sagte der Sprecher und fügte hinzu: „Es ist schockierend, dass in Russland Menschen verhaftet werden, weil sie den Tod von Alexej Nawalny würdigen.“

Nawalnys Frau sagt, Putin habe ihn getötet

Nawalnys Witwe Julia, Unterdessen beschuldigte der russische Präsident Putin tötete ihren Mann.

„Vor drei Tagen hat Wladimir Putin meinen Mann Alexej Nawalny getötet“, sagte sie in einer Videobotschaft, die am Montag vor einem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel veröffentlicht wurde.

Er gab den russischen Behörden die Schuld Nawalnys Leiche versteckenDas ist seins Familie und Anwälten wurde bisher kein Zugang gewährtBis Spuren des Nervengifts Nowitschok aus seinem Körper verschwanden.

„Wir wissen, warum Putin Alexei vor drei Tagen getötet hat“, sagte er. „Wir werden Ihnen bald davon berichten. Wir werden sicherlich herausfinden, wer genau dieses Verbrechen begangen hat und wie genau sie es begangen haben. Wir werden Namen nennen und Gesichter zeigen.“

Julia Nawalnaja, Ehefrau des russischen Oppositionsführers Alexej Nawalny, wird am Montag mit den EU-Außenministern in Brüssel zusammentreffen.Foto: Kai Pfaffenbach/AP Photo/Image Alliance

Julia Nawalnaja schien die Tränen zurückzuhalten und schwor, in die Fußstapfen ihres Mannes zu treten.

„Ich werde weiterhin für die Freiheit unseres Landes kämpfen“, sagte er. „Ich möchte in einem freien Russland leben, ich möchte ein freies Russland schaffen.“

Der Kreml bestritt jegliche Beteiligung an Nawalnys Tod und wies Behauptungen zurück, dass Putin dafür verantwortlich sei.

rmt/nm (AFP, dpa, Reuters)