Wertsteigerung von Fußballtrikots: Kasse machen!

Wertsteigerung von Fußballtrikots
Foto: Nike

Fußballtrikots sind nicht immer „nur“ nett anzusehen und als modisches Statement nutzbar. Tatsächlich sind die bunten Stöffchen nämlich auch als Wertanlage nutzbar. In diesem Beitrag zeigen wir euch, welche Wertsteigerung von Fußballtrikots möglich ist, wie man die richtigen Trikots erkennt und wie zwei Jungs aus England ein Trikot-Imperium erschufen!

Die Wertsteigerung von Fußballtrikots – Bis zu 200% Rendite!

Ohne Moos nix los! Wer sich mit Themen wie Vermögensaufbau oder Wertanlagen beschäftigt, der ist immer auf der Suche nach satten Gewinnen. Und womit erzielt man diese Gewinne? Die meisten Investoren würden sagen: Gold oder Aktien. Das ist zunächst nicht falsch, denn Gold und Aktien helfen ohne Frage beim Aufbau eines Vermögens. Zudem sind auch Immobilien ein beliebtes Investment.

Fragt man die Spezialisten an der Börse, dann bekommt man in der Regel immer die gleichen Tipps. Was die Spekulanten allerdings nie erwähnen: Die Wertsteigerung von Fußballtrikots! Hier sind nämlich durchaus höhere Gewinne möglich. Beispiel gefällig? Wie die Welt im Jahr 2011 berichtete, zahlte ein Bieter satte 175.000 Euro für ein von der brasilianischen Legende Pelé getragenes Trikot – Doch dieses Stöffchen war auch ziemlich besonders, denn es kam im Finale der WM 1970 zum Einsatz.

In der Regel gilt: Je bekannter der Spieler, desto teurer und somit wertvoller das Trikot!

Geld mit Fußballtrikots verdienen: Wissen ist Macht!

Wer jetzt denkt, dass er sich für einige Euros mit Fußballtrikots eindecken kann und somit schnell reich wird, der irrt sich gewaltig. Wie auch bei Gold oder Aktien, muss man sich definitiv ziemlich viel Wissen aneignen. Denn zu groß ist die Gefahr, dass man sich die falschen oder gar gefälschte Trikots zulegt.

Tipp: So erkennt man gefälschte Trikots!

Bevor es auf Shopping-Tour geht, solltet ihr die Basics beherrschen. Das Vokabular spielt dabei eine entscheidende Rolle und sollte verinnerlicht werden, denn Trikot ist nicht gleich Trikot. Am lukrativsten sind beispielsweise „Matchworn“ Trikots, also Trikots, welche von Profis in einem Spiel getragen wurden. Auf eBay und anderen Portalen werden immer wieder angebliche Matchworn-Trikots angeboten, allerdings sind diese zu 80% eben keine von Spielern getragene Trikots. Auf die Merkmale eines Matchworn-Trikots gehen wir im nächsten Abschnitt genauer ein.

Wertsteigerung von Fußballtrikots
David Alaba im neuen 3rd Jersey des FC Bayern – Allerdings ohne Ärmelsponsor und Liga/Champions League Logo. Foto: adidas

Neben den Trikots, die auf dem Platz getragen wurden, gibt es auch die sogenannten „Match-Prepared“ Trikots. Diese wurden für den Spieler als „Ersatz“ angefertigt, aber eben nicht getragen. Ebenfalls beliebt und ziemlich oft zu finden sind die Spieler-Trikots. Der Name lässt vermuten, dass das Trikot vom Spieler selbst stammt, allerdings ist das in der Realität nicht der Fall. Ein Spielertrikot lässt sich unkompliziert im Fanshop erwerben und ist dennoch mehr wert, als ein Fanshop-Trikot. Verwirrt? Kein Problem. Hier haben wir euch die Unterschiede nochmals aufgelistet:

  • Matchworn: Vom Spieler im Spiel getragenes Trikot
  • Match-Prepared: Für den Spieler vorbereitetes Trikot, welches nicht zum Einsatz kam
  • Spielertrikot: Ein Trikot, welches 1:1 dem von den Spielern genutzten Trikots entspricht, aber nicht vom Spieler bespielt wird
  • Fanshop-Trikot: Im Fanshop erhältliches Trikot, welches für die Fans entworfen wurde
  • Replica-Trikot: Ist ein Fanshop-Trikot, welches in anderen Sportfachgeschäften (außerhalb des offiziellen Fanshops) vertrieben wird

Vorsicht ist geboten: So erkennt man ein Matchworn-Trikot

Wer auf eine Wertsteigerung bei Fußballtrikots hofft, der sollte auf Matchworn-Trikots setzen. Doch wie erkennt man ein echtes Matchworn-Trikot überhaupt? Die wichtigsten Merkmale haben wir euch kurz und bündig zusammengefasst.

Anmerkung: Eine Spielerversion unterscheidet sich in vielen Details von einem frei erhältlichen Trikot. So sind zum Beispiel die Rückennummern und Namen auf dem Trikot größer dargestellt (in der Regel 25 Zentimeter hoch, im Fanshop zwischen 22 und 24 Zentimeter). Am Beispiel von adidas lässt sich zudem gut unterscheiden, was die Spielerversion von der Fanshop-Variante unterscheidet.

So sind die Größen auf der Spielerversion in Nummern angegeben – XL entspricht dabei einer 10, eine Größe M wird mit der 6 gekennzeichnet. Zudem tragen die Spielertrikots den Schriftzug „adizero„, während die Fanshop-Editionen den „climacool“ Schriftzug tragen. Abschließend sind die Logos der Spieler-Edition oftmals gummiert, während die Logos der Fanshop-Trikots aufgenäht werden.

  • Wird das Trikot in der Spielerversion angeboten (z.B. adizero) ?
  • Die Trikots der Spieler haben oftmals keine Größen wie „M“, „XL“ oder „L“ angegeben, sondern werden mit einer „6“, „8“ oder „10“ gekennzeichnet!
  • Passt die Größe zum Spieler?
  • Ist das Logo gummiert oder aufgenäht?
  • Ist die Rückennummer groß genug?
  • Sind Spuren des Spiels erkennbar?
  • Gibt es ein Zertifikat des Vereins?
  • Passen die Patches (Ärmelsponsor, Liga-Logo) zum Spiel?
  • Recherchiert unbedingt nach Fotos aus dem Spiel – Blut oder Erde an den richtigen Stellen geben oftmals wichtige Infos mit!

Trikotdealer: Zwei Jungs aus England machten aus der Leidenschaft ein riesiges Business

Im WM-Jahr 2006 kamen Douglas Bierton und Matthew Dale aus dem englischen Manchester auf die wohl beste Idee ihres damals noch jungen Lebens: Sie gründeten den mittlerweile legendären Shop Classicfootballshirts! Wie es dazu kam?

Als Doug in einer Vorlesung saß, wollte er sich unbedingt ein Trikot der DFB-Elf von 1990 sichern – Also suchte er Online nach dem adidas-Trikot der Weltmeister von Italien. Das Ergebnis? Negativ! Doug wurde einfach nicht fündig. Das machte den jungen Briten stutzig. Er war sicherlich nicht der einzige Interessent auf dieser Welt.

Also dachten er und sein Kollege Matthew sich: „Warum nicht einfach selbst machen?“. Innerhalb weniger Wochen strapazierten die jungen Männer ordentlich ihre Kreditkarten und schöpften ihre Studienkredite aus. Wozu? Sie legten sich ein Fundament – Bestehend aus etlichen Fußballtrikots! Dazu durchsuchten die beiden Freunde eBay und diverse Shops in Manchester.

Jetzt fehlte nur noch eine entsprechende Website, um die Trikots auch auf die Bildschirme der Interessenten bringen zu können. Der Vater von Matthew betreute als Buchhalter einen Klienten, welcher sein Geld mit dem Bau von Websites verdiente. Also verzichtete Matt´s Vater auf die Rechnung für seine Dienstleistungen und sein Sohn erhielt im Gegenzug eine Website.

Das erste Halbjahr verlief zunächst schwierig, aber es war ein Licht am Ende des Tunnels erkennbar! Die beiden Gründer zahlten sich ein Jahr lang kein eigenes Gehalt aus und investierten jeden Cent in Fußballtrikots, um diese mit Gewinn weiterverkaufen zu können. Mittlerweile haben die Jungs um die 500.000 Produkte in ihrem riesigen Lager vorrätig. Darunter befinden sich nicht nur Trikots in den unterschiedlichsten Variationen, sondern auch Hosen, Trainingsanzüge, Bälle oder auch Fußballschuhe.

Wertsteigerung von Fußballtrikots
Gregory van der Wiel im klassischen Manchester United Trikot von Eric Cantona Foto: Lucas Kschischang

Tipp: Bei den Jungs von Classic Football Shirts könnt ihr eure Trikots auch verkaufen! Hier könnt ihr Kontakt zu Doug und Matt aufnehmen.

Die komplette Story von „CFS“ könnt ihr euch in diesem Artikel genauer ansehen (Englisch). Ihr habt Lust auf eine exklusive Story zur Erfolgsgeschichte von Classic Football Shirts? Schreibt uns in die Kommentare!

Den Wert eines Fußballtrikots richtig einschätzen

Ihr habt einen „Scheunenfund“ im Nachlass eurer Großeltern gefunden und fragt euch jetzt, wie wertvoll die alten Trikots sind? Bevor ihr zu „Bares für Rares“ rennt und das Trikot bzw. die Trikots zum Spottpreis verkauft, solltet ihr den Wert zunächst von einem Spezialisten schätzen lassen.

Trikotsammler nach dem Wert fragen – Keine Ahnung? Kein Problem!

Doch wo findet man einen Spezialisten für alte Fußballtrikots? Die Antwort: In der Szene selbst! Die Community der Trikotsammler ist nicht nur relativ groß, sondern auch wie eine kleine Familie. Hier könnt ihr euch in der Regel eine kostenlose Expertise abholen und den Wert eurer Fußballtrikots bestimmen lassen. Der Vorteil unter Sammlern liegt auf der Hand: Diese Menschen sind nicht selten seit Jahrzehnten auf Fußballtrikots spezialisiert und in den meisten Fällen gilt: eine Hand wäscht die andere!

Hier könnt ihr den Wert eines Fußballtrikots kostenlos erfragen

Tipp: Wenn ihr den Wert eines Fußballtrikots festlegen möchtet, dann sendet uns eine Nachricht mit den Merkmalen und möglichst vielen Fotos des Trikots zu. Alternativ könnt ihr euch auch mit dem Trikotliebe-Blog in Verbindung setzen. Die Jungs sind seit 25 Jahren als Trikotsammler unterwegs und verstehen ihr Handwerk!

Insgesamt sollte es nicht darum gehen, möglichst viel Geld zu verdienen. Fußballtrikots sind ein Stück Kultur und von Spielern getragene Trikots sollten in Ehren gehalten werden!

Ihr habt weitere Tipps? Schreibt uns gerne in die Kommentare. Zu klassisch? Dann verbindet euch via Facebook oder Instagram mit uns! Wir hoffen, dass wir euch mit dem Beitrag zur Wertsteigerung von Fußballtrikots weiterhelfen konnten – Falls ja, dann hinterlasst uns auf jeden Fall ein Like 🙂

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere