Mai 26, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Scholz verteidigt Deutschlands Engagement zur Verteidigung der ukrainischen Waffen unter wachsender Kritik

Bundeskanzler Olaf Scholes gab nach Gesprächen mit europäischen Staats- und Regierungschefs und US-Präsident Joe Biden am 19. April 2022 in Berlin, Deutschland, eine Erklärung ab. REUTERS / Lisi Niesner / Schwimmbad

Melden Sie sich jetzt für den unbegrenzten kostenlosen Zugang zu Reuters.com an

BERLIN, 19. April (Reuters) – Präsident Olaf Scholes hat gesagt, dass Deutschland die Ukraine weiterhin militärisch unterstützen wird, obwohl es seine Waffenlieferungen aus seinen eigenen Beständen erhöht, und stattdessen versucht, mehr mit seinem Rüstungssektor und anderen Ländern zu schicken. Am Dienstag.

Scholes sieht sich im In- und Ausland mit wachsender Frustration konfrontiert. Kritiker sagen, er habe keine Führung in der Ukraine. Selbst Mitglieder seiner jüngeren Partner in seinem Dreierbündnis werfen ihm nun offen vor, er blockiere ukrainische Appelle, mehr schwere Waffen zu schicken.

Nach einer Einladung an westliche Verbündete, darunter US-Präsident Joe Biden, sagte Scholes, er werde mehr Waffenlieferungen an die Ukraine koordinieren, um eine russische Invasion zu verhindern.

Melden Sie sich jetzt für den unbegrenzten kostenlosen Zugang zu Reuters.com an

Auf die Frage, ob Deutschland Leopard-Panzer schicken würde, sagte er, es sei sinnvoll, dass westliche Verbündete – nicht nur Berlin – Waffen schicken, die sofort in die Ukraine geschickt werden könnten. Deshalb, sagte er, würden die Alliierten versprechen, sie zu ersetzen, indem sie den osteuropäischen Ländern bekannte sowjetische Waffen übergeben.

Es hatte auch Verbindungen zwischen deutschen Herstellern von Militärausrüstung und der Ukraine, um das Land mit Waffen wie Berlin, Panzerabwehr- und Luftverteidigungswaffen zu beliefern.

„Wir werden das Geld bereitstellen, das für den Kauf benötigt wird“, sagte Scholes.

Siehe auch  Deutschland erwägt Kontaktbeschränkungen, um die Govit-19-Welle abzuschwächen

Scholz muss den Druck der Grünen und der Liberaldemokraten, die Waffenlieferungen an die Ukraine zu erhöhen, zwischen Elementen seiner Sozialdemokraten (SPD) ausgleichen, die sich vor dem Krieg in der Ukraine lange für gute Beziehungen des Westens zu Russland ausgesprochen haben.

Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Vorsitzende des parlamentarischen Sicherheitsausschusses und Mitglied der FDP, kritisierte Scholz dafür, keine konkreten Angaben zu machen.

„Wir hinken bei der Waffenverteilung immer noch hinterher“, schrieb er auf Twitter.

Laut einer am Dienstag veröffentlichten Forsa-Umfrage der Sender RTL und NTV waren 52 Prozent unzufrieden mit der Arbeit von Scholz. 31 Prozent und 34 Prozent gehören Außenministerin Annalena Barbach und Wirtschaftsminister Robert Habeck den Grünen an.

Die Unterstützung für die SPD ist letzte Woche um 2 Prozentpunkte auf 25 % gesunken.

Melden Sie sich jetzt für den unbegrenzten kostenlosen Zugang zu Reuters.com an

Bericht von Thomas Escrit, Sarah Marsh und Andreas Rinke; Redaktion Catherine Evans, William McLean

Unsere Maßstäbe: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.