Juli 4, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

MLBPA Überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

MLBPA Überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

In ihrem neuesten Vorschlag, verlangte die Major League Baseball Players Association, dass 80 % der Spieler, die mindestens zwei Jahre MLB-Dienst geleistet haben, als Schiedsrichter zugelassen werden. Dies ist ein Anstieg von 22 %, dem Maximum seit 2013, als es von 17 % erhöht wurde. In den laufenden CBA-Verhandlungen hat die MLB kein Interesse an einer Änderung der 22%-Zahl gezeigt. Die MLBPA begann diese CBA-Gespräche in einer Position, die alle 2+ Spieler zum Schiedsrichter berechtigt machte, was von 1980 bis 1985 der Fall war.

Ich dachte, es könnte interessant sein, zu versuchen, eine MLBPA-Anwendung zu definieren. Zunächst müssen wir uns ein Bild davon machen, wie viele zusätzliche Spieler jedes Jahr in das Bewertungssystem geworfen werden. Wie ich letzte Woche auf Twitter erwähnt habe, würde die 80%-Order, wenn sie tatsächlich außerhalb der Saison liegt, bedeuten, den aktuellen Cutoff der Super Two von 2,116 (zwei Jahre und 116 Tage MLB-Dienst) auf 2,028 zu ändern. Denken Sie daran, dass Super Two-Steine ​​immer ein sich bewegendes Ziel sind.

Nach meiner Zählung mit einem Schnitt von 2.116 qualifizieren sich derzeit 26 Spieler für die Super Two in dieser Saison, angeführt von Wladimir Guerrero Jr.Und das Austin RileyUnd das Brian Reynolds.

Unter einem auf 2.028 reduzierten Cutoff sind weitere 79 Spieler berechtigt, Schiedsrichter zu werden. Ich habe sie unten zusammen mit den prognostizierten Schlichtungsgehältern von Matt Swartz aufgelistet. Beachten Sie, dass unser Schlichtungs-Drop-Formular manchmal eine niedrigere Zahl als das Liga-Minimum anzeigt. In diesem Fall setzen wir den Drop gleich dem Minimum. Für diese Übung verwenden wir ein Mindestgehalt von 700.000 $.

Siehe auch  Man United bereitet sich auf den Kampf gegen Liverpool um Darwin Nunez vor

Um zu berechnen, wie viel zusätzliches Geld MLB-Teams im Rahmen dieses Systems im Jahr 2022 zahlen werden, habe ich die Differenz zwischen dem erwarteten Gehalt des Schiedsverfahrens und dem hypothetischen Minimum von 700.000 US-Dollar ermittelt. So erhalten zum Beispiel Yordan Alvarez und Beau Pechet am meisten, jeweils 3,9 Millionen Dollar zusätzlich im Jahr 22. Beachten Sie, dass es für einige Starspieler möglich ist, selbst als Vorschiedsrichter mehr als das Ligaminimum zu verdienen, wie damals Verspottete Haustiere Es wurde 2017 für 950.000 $ renoviert, aber das bauen wir nicht ein.

Daher schätzen wir, dass die Teams für diese 79 zusätzlichen Super Two-Spieler im Rahmen des MLBPA-Vorschlags im Jahr 2022 zusätzliche 72,4 Millionen US-Dollar zahlen werden.

Die MLB selbst könnte bereit sein, so etwas in Kauf zu nehmen. Sie haben ihre Bereitschaft gezeigt, 15 Millionen Dollar in einen Bonuspool vor dem Schiedsverfahren zu stecken, und ich nehme an, sie könnten höher bezahlt werden, wenn die Spieler ihren Antrag auf Änderung der Berechtigung von Super Two fallen lassen.

Doch es gibt ein Problem: Die MLB will nicht irgendein Zusätzliche Spieler werden in das Bewertungssystem geworfen. Dies wird, insbesondere für Premium-Spieler, die gesamten Schlichtungseinnahmen dieses Spielers um einen erheblichen Betrag erhöhen und dazu beitragen, die Gehaltsleiter nach oben zu klettern.

Um dies zu veranschaulichen, haben wir Matt Swartz gebeten, zwei Spieler zu modellieren, die das Bewertungssystem bereits durchlaufen haben.

Das erste ist Francisco Lindor. Lindor wurde dreimal geschlichtet und erhielt Gehälter in Höhe von 10,55 Millionen US-Dollar im Jahr 2019, 17,5 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 und 22,3 Millionen US-Dollar im Jahr 2021, was insgesamt 50,35 Millionen US-Dollar entspricht. Nach dem Vorschlag der MLBPA war Lindor viermal zum Schiedsverfahren berechtigt. Das bedeutet, dass er deutlich mehr verdient hätte als die 623.200 US-Dollar, die er 2018 verdient hat – unserer Schätzung nach das 10,7-fache dieses Betrags. So hat unser Model Lindor gesehen, der viermal zum Richten ging und seine tatsächlichen Werte unverändert ließ:

  • 2018: 623.200 $ -> 6,7 Millionen $
  • 2019: 10,55 Millionen US-Dollar -> 14,9 Millionen US-Dollar
  • 2020: 17,5 Millionen Dollar -> 20,7 Millionen Dollar
  • 2021: 22,3 Millionen Dollar -> 23,4 Millionen Dollar
  • Gesamt: 50973.200 $ -> 65,7 Millionen $
  • Differenz: 14.726.800 $
Siehe auch  Inselbewohner erschießen Barry Trotz, während Lou Lamorillo sagt, dass „eine neue Stimme“ gebraucht wird

Unser anderes Beispiel ist Josh Bell. Es soll auch dreimal geschlichtet werden und 4,8 Millionen US-Dollar im Jahr 2020, 6,35 Millionen US-Dollar im Jahr 2021 gewinnen und voraussichtlich 10 Millionen US-Dollar im Jahr 2022 für insgesamt 21,15 Millionen US-Dollar erreichen. So wäre es gewesen, wenn es viermal geschlichtet worden wäre:

  • 2019: 587.000 $ -> 2,8 Millionen $
  • 2020: 4,8 Millionen US-Dollar -> 8,1 Millionen US-Dollar
  • 2021: 6,35 Millionen Dollar -> 9,6 Millionen Dollar
  • 2022: 10 mm (erwartet) -> 13,2 Millionen US-Dollar
  • Gesamt: 21.737.000 $ -> 33,7 Millionen $
  • Differenz: 119.633.000 $

Die Pirates tauschten Bell im Dezember 2020 in dem Wissen, dass es von 4,8 Millionen Dollar auf 6,35 Millionen Dollar steigen wird. MLB könnte argumentieren, dass Pirates ein Jahr zuvor mit Bell gehandelt hätte, wenn er von 2,8 Millionen Dollar auf 8,1 Millionen Dollar gestiegen wäre. Sie könnten sagen, dass die Erweiterung von Super Two nicht nur schlecht für ihr Geld wäre, sondern auch schlecht für ihre „Wettbewerbsbalance“. Ich kann mir vorstellen, dass die MLBPA argumentieren würde, dass der Hacker Bill in jedem Szenario hätte geben können.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass eine Änderung des Gehaltsplans für Schiedsverfahren ein Jahr im Voraus für eine große Anzahl von Spielern dazu führt, dass sie nicht ein Jahr im Voraus ausgeschrieben werden und den Markt für freie Agenten treffen. Wenn Sie sich die Liste mit 79 Spielern oben ansehen, können Sie sicher sein, dass viele von ihnen es nicht auf den Schiedsrichterpfad schaffen werden, selbst wenn sie 2022 das Ligaminimum gewinnen.

Wenn man sich einen Spieler wie Bale ansieht, der eine schlechte Saison 2020 hinter sich hat und 9,6 Millionen Dollar statt 6,35 Millionen Dollar verdienen soll, ist er vielleicht einfach nicht unter die Ausschreibung gegangen. Wie an einem Beispiel zu sehen ist Kyle SchwarberDas ist nicht unbedingt ein schlechtes Szenario für den Spieler, da Schwarber in der freien Hand mehr verdient hat, als für ihn als Schiedsrichter erwartet wurde, und er bereit ist, von einem soliden Rebound-Jahr mit einem guten Mehrjahresvertrag zu profitieren.

Siehe auch  Michael Massey wurde nach Ermittlungen in Abu Dhabi als F1-Rennleiter abgesetzt

Wenn Sie die MLBPA 80%-Order weiter anpassen möchten, müssten Sie sie rückwirkend auf alle möglicherweise betroffenen Spieler anwenden und sehen, wie viel Geld in diesem Szenario an die Spieler fließt. Aber es wäre unmöglich zu erraten, wer sich wann nicht beworben haben könnte, also ist es keine exakte Wissenschaft. Wie auch immer, wir könnten diese Woche erfahren, ob die MLB wirklich bereit ist, das 22%-Super-Two-Limit aufzugeben, auch wenn es nicht 80% sind.