Februar 7, 2023

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Kommentar | In diesem Jahr änderte sich alles in Deutschland

BERLIN – Der Winter ist da und Deutschland ist bereit. Nach Bedenken, dass das Land auf Energielieferungen zurückgreifen müsste, überwand die Regierung füllen Stauseen: Die Ferienzeit ist wie immer in vollem Gange. Büros und Wohnungen sind ein wenig kühl, aber Weihnachtsmärkte – die den üblichen beruhigenden Duft von Zimt und Bratfett verströmen – und die Straßen der Stadt sind hell erleuchtet.

Es ist nicht gegeben. In den 10 Monaten, seit Wladimir Putin seine umfassende Invasion in der Ukraine gestartet hat, hat sich Deutschland bemüht, dies zu ändern. 55 Prozent Erdgas aus Russland. Die Initiative kam so gut an, dass sie ein besonderes Wort erhielt: „Zeidenwende“, wie Bundeskanzler Olaf Scholes feststellte, ein Wendepunkt oder epochaler Wendepunkt. Angesichts der heldenhaften Ausdauer der Ukrainer hat ein solcher Schritt natürlich wenig Wert. Dennoch ist es für ein Land, das ohne russisches Gas nicht auskommen zu können scheint, eine Meisterleistung, die Weihnachtsbeleuchtung in den Reihen zu halten.

Doch das Gefühl der Normalität fühlt sich flüchtig an, sogar vorgetäuscht. Denn dieses Jahr war normal. Gesellschaftlich, wirtschaftlich, politisch und sogar moralisch wurde Deutschland in Frage gestellt, seine fundamentalen Grundlagen einer intensiven Prüfung unterzogen. Was diese 10 Monate offenbart haben, ist eine Nation, die sich ohne alte Gewissheiten umdenkt. Die Veränderung konnte nicht an den Panzern, Haubitzen und Luftverteidigungssystemen gemessen werden, die Deutschland der Ukraine zur Verfügung stellte, sondern an der Tiefe der politischen Psychologie. Als wohlwollender Beobachter der europäischen Konflikte seit Jahrzehnten hat Deutschland den Krieg als seinen eigenen anerkannt.

Diese Invasion kam zu einer Zeit, als Deutschland vergaß, was Krieg war. Die Generation, die vor 75 Jahren den Zweiten Weltkrieg erlebt hat, ist in den 90er Jahren oder so gegangen; Diejenigen, die in seinem Schatten geboren werden, Kinder großziehen und das öffentliche Leben immer weniger im Griff haben. Tatsächlich übernahm die zweite Nachkriegsgeneration, die in den 60er und 70er Jahren geboren wurde, die politische Kontrolle Monate bevor Russland nach dem Ende der Amtszeit von Angela Merkel im Herbst 2021 in die Ukraine einmarschierte. Olaf Scholes, ein 1958 geborener Boomer, leitet oft ein Kabinett jüngerer Politiker in den Vierzigern oder Anfang der Fünfziger. Die drei Regierungsparteien Sozialdemokraten, Grüne und Liberale werden heute von der Nachkriegsgeneration geführt.

Siehe auch  Das niederländische Militär sagt, es arbeite mit Deutschland zusammen, um eine Patriot-Batterie in der Slowakei zu installieren