Juli 22, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Kenianische Busfahrer stärken deutsche Arbeitskräfte mit Migrationsabkommen – DW – 30.05.2024

Kenianische Busfahrer stärken deutsche Arbeitskräfte mit Migrationsabkommen – DW – 30.05.2024

Videoskript:

Bereit für die Reise!

Millicent macht eine Ausbildung zur Ateneo-Busfahrerin. Er ist einer von wenigen Kenianern, die an dem Pilotprogramm teilnehmen und hoffen, in Deutschland Arbeit zu finden.

In etwa acht Wochen wird er voraussichtlich seine Lizenz erhalten und in Flensburg im Norden des Landes arbeiten.

„Ich bin so froh, dass ich in Deutschland auf einer anderen Straße fahren werde, also muss ich mir keine Sorgen machen, dass es in Kenia irgendwelche Boda Bodas gibt, also werde ich auf meine Seite eilen“, sagt er Millicent.

Stephen Sunday fährt seit 14 Jahren Busse für die örtliche Schule. Doch sein Führerschein wird in Deutschland nicht anerkannt und er muss sich umschulen. Dies kommt zu den üblichen bürokratischen Hürden hinzu, mit denen Menschen bei der Einreise nach Europa konfrontiert sind.

Sie sagt, sie träume seit zehn Jahren davon, in Deutschland zu arbeiten, und sei sich bewusst, dass noch weitere Herausforderungen auf sie zukommen würden.

„Ich habe von Rassismus in Deutschland gehört, ich glaube, es gibt viele Schwarze in Deutschland, und die Anwesenheit dort betrifft mich nicht, weil ich mich an diese Situation anpassen muss und dafür bereit bin.“

Auch die Busfahrer, die in Deutschland anreisen, haben einige Schlüsselqualifikationen erworben.

Ihr Lehrer sagt, da stecke mehr dahinter als nur Sprache.

„Ein Teil der Dinge, die wir ihnen jetzt beigebracht haben, sind Manieren, Manieren wie Autofahren, dass man sehr vorsichtig sein muss, sodass ich als Deutscher nicht nur sicher in ihrem Deutsch bin, sondern auch, wie man sich dort verhält.“ „Kultur der Deutschen ist es, dort viel Winter zu erwarten, wie Essen und Kleidung.“

Siehe auch  Sehen Sie sich den weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Zug an, der jetzt in Deutschland fährt

Deutschland braucht Fachkräfte und wendet sich um Hilfe an Länder wie Kenia.

Agenturen wie Skill-ution, die das Programm durchführt, helfen auf kenianischer Seite bei allen Visa-Anforderungen und -Vorbereitungen.

„Wir vereinbaren Visa-Termine in der deutschen Botschaft in Nairobi und treffen mit der deutschen Regierung Vorkehrungen, damit sie schnell Visa bekommen. Das Busunternehmen in Deutschland kümmert sich im ersten Jahr um die Unterbringung in Deutschland, sodass sie nach Deutschland kommen.“ Es gibt ein Haus, in das sie gehen können, und sie können zumindest „mindestens ein Jahr lang ihr Leben führen“, sagt CEO Oliver Reeds.

Stephen Sunday blickt optimistisch in die Zukunft.

„Ich hoffe, dass ich ein gutes Arbeitsumfeld habe, gute Kollegen habe, mit denen ich zusammenarbeiten kann, und dass ich etwas habe, mit dem ich Menschen in Not helfen kann.“

Sunday und Millicent haben nun ihre Verträge unterschrieben und freuen sich auf eine neue Chance für sich und ihre Familien.