Im Detail: Nike präsentiert den PHANTOM VISION

Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Nicht ganz, aber für Bootheads und Swoosh-Fans kommt der Launch des neuen und ziemlich futuristischen Nike PHANTOM VISION nah dran. Alles was ihr über den Nachfolger des Nike Magista wissen müsst, gibt´s in diesem Beitrag. Die letzten drei Sätze waren schon zu viel Lesestoff? Dann könnt ihr euch die Infos auch am Donnerstag im Bootcast-Podcast von dasschoenespiel auf ITunes oder Spotify gönnen!

Der Nike PHANTOM VISION ersetzt den Nike Magista

Egal ob wie jetzt bei Nike, oder bei anderen Herstellern von Fußballschuhen: Silos kommen und gehen. Diesmal muss der Nike Magista seine Koffer packen. Dieser wurde unter anderem von herausragenden Mittelfeldspielern wie Kevin de Bruyne getragen. Klar also, dass der neue PHANTOM VISION für Passmaschinen und Torjäger gebaut wurde. Damit wir uns an dieser Stelle nicht falsch verstehen: Der neue Nike PHANTOM VISION ist kein einfaches Optik-Update des Magista, sondern ersetzt ihn komplett und hebt die Messlatte noch höher.

Bevor wir jetzt aber genauer auf dieses neue Wunderwerk vom Swoosh aus den Staaten eingehen, könnt ihr euch hier noch kurz eine Auflistung der aktuellen Nike-Modelle anschauen:

  • Nike Mercurial
  • Nike Hypervenom
  • Nike Tiempo
  • Nike PHANTOMVSN

Nike PHANTOM VISION: Der modernste Fußballschuh ever?

Wer sich intensiv mit Fußballschuhen befasst, der kommt an physikalischen und technischen Themen nicht vorbei. Man kann schon fast behaupten, dass das intensive Studium von Fußballschuhen nicht nur eine Leidenschaft ist, sondern auch eine ganz eigene und spezielle Wissenschaft.

Das ist natürlich nicht nur im Büro von dasschoenespiel der Fall, denn selbstverständlich machen sich auch die Hersteller der Fußballschuhe über viele Monate und Jahre ihre Gedanken zu diesen Themen. Was kann man verbessern? Womit kann man das Spiel revolutionieren? Wie können wir einen Fußballschuh optisch noch attraktiver machen? – Beim neuen Nike PHANTOM VISION dürften die Tüftler aus Beaverton im US-Bundesstaat Oregon sich genau diese Fragen gestellt haben. Das Ergebnis?

Ein Fußballschuh der durch seine technischen und optischen Attribute glänzt. Lasst uns mit den neuen Technologien beginnen…

Nike PHANTOM VISION: Der Fußballschuh für 8er und 10er

Mit Philippe Coutinho, Kevin de Bruyne und Leon Goretzka werden drei sehr bekannte Namen zukünftig im neuen PHANTOM VISION auflaufen – Und das geübte Auge erkennt dabei natürlich, dass die drei Superstars außergewöhnliche Mittelfeldspieler mit noch außergewöhnlicheren Fähigkeiten sind. Genau diese Spielertypen können ein Spiel entscheiden. Der letzte Pass in Richtung Tor oder ein Hammer aus 20 Metern in den Knick – Diese Skills hat man, oder eben nicht.

Nike PHANTOM VISION: Zwei Komponenten

Der neue PHANTOM VISION besteht aus einem Innen- und Außenschuh. Moment. Kommt euch das bekannt vor? Ja, denn der Konkurrent von adidas praktiziert dieses Feature schon seit einigen Monaten im adidas GLITCH. Allerdings hat Nike sich für den Nachfolger vom Magista nicht einfach die Technik kopiert.

Nike-Designer Phil Woodman begann seinen Prozess von Innen. Was das heißt? Er hatte die Vision, dass das neue Silo aus zwei Komponenten bestehen soll und die innere „Haut“ sich perfekt an den Fuß anpasst. Okay, mit dem perfekten „Fit“ wirbt mittlerweile ja jeder Hans-Dieter, aber gibt es die ultimative Formel überhaupt? Das Ziel von Woodman und seinem Team war, dass man diesem Ziel näher kommt.

Der Stoff aus dem die Träume sind: Quadfit Mesh

Der Innenschuh umwickelt den Fuß mit dem komplett neuen Quadfit Mesh Material. Und genau diese Kunstfaser-Struktur ist wohl das größte Plus im neuen PHANTOM VISION.

PHANTOM VISION

Das Woodman-Team erreichte nämlich, dass so gut wie jede Fußform ihren Platz im neuen Silo findet.

wir haben eine innere haut entwickelt, die sich dank der quadfit mesh technologie an jeden fuß  anpasst, ohne die form zu verlieren oder den fuss zu überstrecken – phil woodman

Wie das funktioniert? Die Quadfit Mesh Technologie hebt sich von den bisher bekannten Mesh-Strukturen ab, weil sie nicht die übliche Dehnungsspannung hat. Die Lücken zwischen den einzelnen Fasern verteilen die Belastung und vermindern die Reibung auf den Fuß.

Im Hintergrund: Ghost Laces und Circular Knit

Schaut man sich die Schuhe von Außen an, dann würden 9 von 10 Bootheads sagen, dass das Modell ohne Schnürsenkel produziert wurde. Aber das ist nur eine optische Täuschung, denn Nike verzichtet nach wie vor nicht auf die Laces. Auf dem Innenschuh befindet sich nämlich eine Ein-Zug-Schnürsenkel-Konstruktion. Bei Nike hat man sich intensiv mit den Athleten ausgetauscht und ist zu dem Entschluss gekommen, dass man aktuell einfach nicht gänzlich auf Schnürsenkel verzichten kann bzw. will.

Schnürsenkel gab es schon immer und das auch aus gutem Grund. Sie verschaffen Stabilität und halten den Fuß fest im Schuh. Aber weshalb bemühen sich dann so viele Hersteller darum, dass die „Seile“ von den Fußballschuhen verschwinden? Ganz einfach: Sie stören beim Abschluss. Deshalb ist die „Ghost Laces Technologie“ auch so smart, wenn auch nicht wirklich revolutionär: Der Innenschuh versteckt die Laces nämlich einfach unter dem äußeren Flyknit-Upper.

Dieser hat übrigens eine völlig überarbeitete Socke am Start, welche fest mit dem Innenschuh verbunden ist und für den Komfort auf Nähte verzichtet.

PHANTOM VISION

Bei Wind und Wetter: Die neue Sohlenplatte

Der PHANTOM VISION bekommt auch einen neuen Satz Reifen für die optimale Bodenhaftung. Die neue Synergia Sohlenplatte ist die leichteste Außenplatte, die Nike bisher entwickelt hat. Insgesamt sorgen 14 Stollen für Stabilität bei schnellen Richtungswechseln und explosiven Antritten. Das Wetter? Egal!

Design: Die ersten Colorways des PHANTOM VISION

Silber-Schwarz, Grau-Rot und Silber-Rot. Das sind die ersten Farbkombinationen des neuen Silos. Heißt also, dass auch Freunde von dezenten Looks angesprochen werden dürften. Wer es etwas auffälliger mag, dem stehen die anderen Kombinationen zu Verfügung.

Achtung: Die Colorways droppen zu unterschiedlichen Zeiten. Wenn ihr also mehr Farbe wollt, müsst ihr euch noch etwas gedulden.

PHANTOM VISION
Erscheint am 18.07.2018
PHANTOM VISION
Erscheint am 30.07.2018
PHANTOM VISION
Erscheint am 06.08.2018

Das sagen die Spieler zum neuen Nike PHANTOM VISION

Natürlich haben auch die Stars ihre Meinung zum neuen Silo von Nike. Hier gibt es das entsprechende Video dazu:

 

Nike PHANTOM VISION: Was sagt ihr?

Nun habt ihr den neuen PHANTOM VISION im Detail kennengelernt. Was sagt ihr zum Silo? Wie gefallen euch die technischen Änderungen? Was haltet ihr vom Design? Teilt euch via Facebook, Twitter oder Instagram mit!

Im Bootcast gibt es dann wie oben bereits erwähnt noch weitere Infos zum neuen Fußballschuh von Nike!

Ein Gedanke zu „Im Detail: Nike präsentiert den PHANTOM VISION“

Eine Antwort schreiben
  1. […] WM gönnen sich die Kreativabteilungen bei den Brands keine Pause. Zuletzt releaste Nike mit dem PHANTOM VISION einen komplett neuen Magista-Nachfolger. Bei adidas gab es mit dem X18 und dem Update des adidas […]

Schreibe eine Antwort

Ich akzeptiere