September 26, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Hochlauf des deutschen Tesla-Werks läuft „sehr gut“

Deutschland, Teslas erstes europäisches Werk, fährt seine Produktion hoch, wobei der Hochlauf laut dem Elektroautohersteller „sehr gut“ verläuft.

Tesla Angekündigt, um die Markteinführung von Modell-Y-SUVs zu fördern Ein informativer Tag Sonntag im Werk in Grünheid bei Berlin. Automotive News Europa. Schwesterpublikation Autouhr gemeldet.

Während der Autohersteller keine aktuellen Produktionszahlen für Elektrofahrzeuge bekannt gab, baute er im Sommer 1.000 Autos pro Woche, etwa ein Zehntel der vollen Kapazität der im März eröffneten Fabrik.

Laut der Deutschen Presse-Agentur (TPA) strebt Tesla derzeit an, im ersten Quartal des kommenden Jahres 5.000 Fahrzeuge pro Woche im Werk Grünheid zu bauen.

Die neuen Fabriken in Grünheide und Texas kurbeln die Produktion an Tesla Jährliche Produktionsprognose 2 Millionen Autos Nächstes Jahr vor seinem langfristigen Ziel von 20 Millionen Fahrzeugen pro Jahr.

Der Autobauer sagte am Sonntag, er wolle kürzen Wassernutzung Im Werk Grünheide. Nach Bedenken hinsichtlich der Wasserversorgung durch die Anwohner bleibt die Reduzierung des Frischwasserverbrauchs ein wichtiges Ziel für den Autohersteller.

Laut Tesla verbraucht die Produktion eines Autos etwa 2,2 Kubikmeter (78 Kubikfuß) sauberes Wasser. Laut Tesla verbraucht der Branchendurchschnitt fast 4 Kubikmeter (141 Kubikfuß) Frischwasser pro Fahrzeug.

Der Wasserverbrauch in Grünheide kann unter anderem durch den Einsatz von Hybridkühltürmen oder die Trockenreinigung von Anlagenteilen reduziert werden.

Tesla plant, am Standort ein neues Batteriewerk zu eröffnen, aber es ist noch nicht klar, wann es eröffnet wird.

Darüber hinaus wird erwartet, dass sich die öffentlichen Verkehrsmittel zum Werk mit einem für Frühjahr 2023 geplanten Schienenshuttle verbessern, sagte das Unternehmen.

Der chinesische Batteriehersteller Svolt kündigte kürzlich Pläne an, weitere zu bauen Zellmontagewerk Elektrofahrzeuge werden in Deutschland angeboten. Sie hat sich wie Tesla das Land Brandenburg als Standort ausgesucht.

Siehe auch  Bundesminister sagt, EU-Solidarität über Russlands Sanktionen „beginnt zu bröckeln“