Oktober 7, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Frankreich und Deutschland verpflichten sich, die ins Stocken geratene FCAS-Initiative wieder in Gang zu bringen | Nachrichten

Die Verteidigungsministerien Frankreichs und Deutschlands haben ihren Wunsch bekräftigt, das derzeit ins Stocken geratene FCAS-Projekt (Future Combat Aircraft System) zwischen den Ländern und dem zusätzlichen Verbündeten Spanien voranzutreiben.

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht führte am 22. September in Berlin Gespräche mit ihrem französischen Amtskollegen Sébastien Lecornu über wichtige gemeinsame Projekte, NATO-Verpflichtungen und weitere Ausrüstungsunterstützung für die ukrainische Regierung.

Die Gespräche führten zu einer gemeinsamen Verpflichtung, wichtige gemeinsame Projekte voranzutreiben, einschließlich der FCAS-Operation, die darauf abzielt, den New Generation Fighter (NGF) und die dazugehörigen unbemannten Systeme ab 2040 zu liefern.

„Die Industrien arbeiten daran, eine Arbeitserklärung für die neue Phase des Projekts zusammenzustellen“, heißt es in der bilateralen Pressemitteilung. „Damit ist es möglich, die Arbeit für die nächsten zwei Jahre aufzunehmen.“

„Wir haben noch Gespräche speziell zwischen Dassault und Airbus Defence & Space“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende von Letzterem, Michael Schoellhorn, am 23. September während des Kapitalmarkttages von Airbus. In Bezug auf das erneute ministerielle Engagement zwischen Frankreich und Deutschland fügte er hinzu: „Wir haben neue Energie und ich bin sehr zuversichtlich. [the phase 1B agreement] Es wird dieses Jahr geschlossen.“

Im Juli forderte Eric Trappier, Chief Executive von Dassault, die Beilegung tief verwurzelter Differenzen zwischen den Unternehmen bis Ende 2022, eine Frage, die von zentraler Bedeutung ist, um seinen Status als Hauptauftragnehmer für die NGF-Bemühungen aufrechtzuerhalten.

„Wir wurden zum Hauptauftragnehmer ernannt, also bitten wir Sie, sich daran zu halten. Nicht nur für Phase 1B, sondern bis zum Flug [of a demonstrator in 2027]. „Wir haben Airbus gebeten, uns zu vertrauen, damit diese Führung dies reibungslos tun kann“, sagte Drapier.

Siehe auch  US-Sauerrohöl wird nach Deutschland geleitet, da die russischen Sanktionen beißen

Gemäß dem ursprünglichen FCAS-Zeitplan hätte die Genehmigung zur Inbetriebnahme von Phase 1B des Projekts nach Dezember 2021 erreicht werden sollen.