FIFA 20 Karrieremodus Features verkündet!

Eden Hazard auf dem FIFA 20 Cover

Das Warten hat endlich ein Ende. Nach den anfänglichen Spekulationen zum Karrieremodus in FIFA 20, gibt es jetzt endlich Gewissheit! Wir haben alle News am Start!

Das ändert sich im FIFA 20 Karrieremodus

Wir hatten bereits im letzten Beitrag zum Karrieremodus angedeutet, dass sich EA etwas Zeit lässt. Aber nun sind die Infos endlich da. Folgende Änderungen hat EA im Managermodus von FIFA 20 nun offiziell bestätigt..

Manager Optik wird anpassbar

Konnte mann in den FIFA-Vorgängern nur das Gesicht mit drei möglichen Outfits kombinieren, hat der Karrieremodus in FIFA 20 jetzt auch folgende Style-Optionen für Trainer und Trainerinnen integriert:

  • erstmals weibliche Coaches
  • Statur auswählen
  • Haarstyle auswählen
  • Hautfarbe wechseln
Foto: EA

Jede Entscheidung hat eine Konsequenz

Das ist doch mal eine Ansage! Die Aussagen in den Pressekonferenzen werden zukünftig mehr Einfluss auf die Teams haben. Gleiches gilt auch für die Entscheidung, welche Spieler von Beginn an ran dürfen.

Rotation, Potenzial und Moral

Zukünftig werden sich die Entscheidungen heftig auf die Spieler im Kader auswirken. Was das heißt? Bankdrücker können auch OVR-Punkte verlieren! Zudem werden die Gehaltsverhandlungen noch viel intensiver verlaufen, als es bisher im Karrieremodus der Fall war.

Auch das Potenzial wird sich mit den Spielzeiten anpassen. Spielt ein Spieler mehr, wächst auch sein Potenzial.

Umgang mit den Medien

„Loben“ und „verunsichern“ – Wer kennt es nicht? Dieses langweilige Feature wurde nun abgeschafft und man kann als Manager besser mit der Presse interagieren. Heißt: es gibt interaktive und grafisch dargestellte Pressekonferenzen in FIFA 20. Auch hier gilt: die Antworten wirken sich auf den Verein aus.

Foto: EA

Mit den Spielern sprechen

Der Screenshot von EA zeigt es deutlich: zukünftig kann man mit den Spielern sprechen! Die Antworten und Aussagen wirken sich dann ebenfalls direkt auf die Moral der Spieler aus.

Foto: EA

Liga-Designs im Karrieremodus

Für die Premier League, Bundesliga, Ligue 1, LaLiga Santander, MLS, und UEFA Champions League sowie die UEFA Europa League, wird es extra Designs geben. Andere Ligen müssen mit dem EA-Standard auskommen.

Foto: EA

Keine Online-Modus im neuen Karrieremodus

Wir gehen davon aus, dass EA noch nicht alle Infos veröffentlicht hat. Dennoch: einen Online-Karrieremodus wird es wohl (leider) nicht geben. Auch die Thematik mit den Jugendligen und Vereinen wurde (noch) nicht in die offiziellen Infos von EA integriert.

Folgt uns unbedingt auf Instagram, damit ihr neue Infos zum Managermodus nicht verpasst!

Ein Gedanke zu „FIFA 20 Karrieremodus Features verkündet!“

Eine Antwort schreiben
  1. […] Beitrag veraltet. Hier geht es zum aktuellen Beitrag! […]

Schreibe eine Antwort

Ich akzeptiere