Fernando Torres trägt jetzt Mizuno

Fernando Torres Fußballschuhe

Fernando Torres – Ein Name, der vielen Fans ein Begriff ist. Der mittlerweile 34 Jahre alte Stürmer spielt aktuell in der japanischen J-League für Sagan Tosu und lässt seine Karriere ausklingen. Die Integration in Japan ist ohne Zweifel gelungen, denn jetzt trägt der Welt- und zweimalige Europameister Fußballschuhe von Mizuno!

Fernando Torres setzt auf Qualität von Mizuno

Wir hatten vor einigen Monaten ja bereits erklärt, welch hohe Qualität japanische Fußballschuhe mitbringen. Verpasst? Hier könnt ihr den Beitrag über Asics und Mizuno nachlesen!

Fernando Torres und seine Boot-History

Fernando Torres ist eine Art Wandervogel. Der Spanier startete seine Karriere bei Atlético Madrid und wurde dort zum Senkrechtstarter. Danach ging es dann zum FC Liverpool, wo er auch auf internationaler Ebene bekannt wurde. Die folgenden Stationen beim FC Chelsea und beim AC Mailand verliefen für El Niño dann nicht mehr ganz so gut. Im Jahr 2015 schloss er sich dann wieder seiner alten Liebe Atlético an, bevor es ihn im Juli nach Japan zog.

Torres sah also schon eine ganze Menge verschiedener Vereine und Städte. Gut, das ist im Fußball nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlicher ist da eher seine Boot-Laufbahn. So stand Torres zum Start seiner Karriere in Fußballschuhen von Nike auf dem Platz und war während der „Total 90“ Kampagnen eines der prägenden Gesichter beim „Swoosh“. Im Jahr 2013 endete dann die Zusammenarbeit und Fernando Torres unterschrieb bei adidas, die ja bereits zum damaligen Zeitpunkt die Trikots der spanischen Nationalmannschaft herstellten.

Nun geht er den nächsten und vermutlich letzten Schritt in seiner Karriere – Mizuno!

Fernando Torres trägt den Mizuno Morelia Neo II

Den Wechsel zu Mizuno verkündete der beliebte Spanier selbst via Instagram. Seine Worte:

Stolz darauf, der legendären japanischen Marke #Mizuno beizutreten. Top-Qualität und Professionalität in jedem Detail

Entschieden hat sich Fernando Torres für den Mizuno Morelia II aus dem „Gold/Black“ Pack und setzt damit ein Statement. Er steht auf Klasse und Qualität – Ohne Kompromisse. Der Mizuno Morelia II ist für viele Spieler einer der bequemsten Fußballschuhe überhaupt. Das ist wenig verwunderlich, denn Mizuno nutzt das hochwertigste Leder, welches man aktuell auf Fußballschuhen finden kann: Das Scotchguard Känguru-Leder. Dieses wird in Japan dann ziemlich aufwändig mit flüssigem Silikon wasserdicht, schmutzabweisend und langlebig gemacht. Und da ein Stürmer im entscheidenden Moment schnell sein muss, ist das Leder auf dem Morelia Neo II vergleichsweise leicht.

Wer sich mit Messern und Klingen auskennt, der weiß, dass japanische Schwerter das Nonplusultra auf diesem Planeten sind. Das gilt aktuell auch für die Qualität von Mizuno. So viel Liebe, so viel Passion – Herrlich! An der Stelle können wir Fernando Torres nur zu seinem Vertrag mit Mizuno gratulieren.

Was sagt ihr zu dem Wechsel von Fernando Torres zu Mizuno? Feiert ihr die Schuhe von Mizuno? Schreibt uns in die Kommentare oder meldet euch via Instagram!

Schreibe eine Antwort

Ich akzeptiere