August 15, 2022

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Die Kölner Pride Parade zieht über 1 Million Menschen in Deutschland an

  • Assoziierte Presse

    Teilnehmer der Cologne Pride Rallye marschieren durch die Kölner Innenstadt. Die diesjährige Schwulenparade des Christopher Street Day (CSD) mit Tausenden von Demonstranten für LGBTQ-Rechte wird die erste seit der Coronavirus-Pandemie sein, gefolgt von Hunderttausenden von Zuschauern auf den Straßen Kölns.

  • Die Associated Press Teilnehmer der Cologne Pride Rallye marschieren durch die Kölner Innenstadt.  Die diesjährige Schwulenparade des Christopher Street Day (CSD) mit Tausenden von Demonstranten für LGBTQ-Rechte wird die erste seit der Coronavirus-Pandemie sein, gefolgt von Hunderttausenden von Zuschauern auf den Straßen Kölns.

    Assoziierte Presse

    Teilnehmer der Cologne Pride Rallye marschieren durch die Kölner Innenstadt. Die diesjährige Schwulenparade des Christopher Street Day (CSD) mit Tausenden von Demonstranten für LGBTQ-Rechte wird die erste seit der Coronavirus-Pandemie sein, gefolgt von Hunderttausenden von Zuschauern auf den Straßen Kölns.

  • Assoziierte Presse

    Teilnehmer der Cologne Pride Rallye marschieren durch die Kölner Innenstadt. Die diesjährige Schwulenparade des Christopher Street Day (CSD) mit Tausenden von Demonstranten für LGBTQ-Rechte wird die erste seit der Coronavirus-Pandemie sein, gefolgt von Hunderttausenden von Zuschauern auf den Straßen Kölns.

KÖLN, Deutschland >> Etwa 1 Million Menschen kamen am Sonntag in die westdeutsche Stadt Köln, um an der Pride-Parade teilzunehmen oder die farbenfrohen Feierlichkeiten zu sehen.

Rund 180 LGBTQ-Gruppen und Musikwagen nahmen an der Parade durch die Innenstadt teil – so viele wie nie zuvor, berichtete die deutsche Nachrichtenagentur dpa. Die Organisatoren sagten, dass etwa 1,2 Millionen Zuschauer an der Feier teilnahmen, während die Polizei die Menge auf etwa 1 Million schätzte.

Mit dem Marsch setzt Hendrik Wuest, der erste Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, in dem Köln liegt, an der Parade in der Kölner Innenstadt „ein starkes Zeichen für Vielfalt, Toleranz, gegen Hass und gegen Ausgrenzung dpa berichtete in seiner fast 30-jährigen Geschichte.

Köln hat eine der größten LGBTQ-Communities des Landes.

„Überall auf der Welt und leider auch in Deutschland sind Extremisten am Werk, die uns unsere Freiheit nicht geben wollen“, sagte Sven Lehmann, Beauftragter der Bundesregierung für Akzeptanz von Sexualität und Geschlechtervielfalt. „Kölns starkes Signal: Diese Freiheit werden wir uns niemals nehmen lassen.“

Siehe auch  G7 Deutschland will Finanzminister auf Konjunkturaufschwung und Klimaschutz setzen