Februar 6, 2023

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Die Großhandelspreise fielen im Dezember um 0,5 %, viel stärker als erwartet

Die Großhandelspreise für Waren und Dienstleistungen sind im Dezember stark gefallen, was darauf hindeutet, dass die Inflation zwar hoch ist, aber allmählich nachlässt.

Das Arbeitsministerium berichtete am Mittwoch, dass sein Erzeugerpreisindex, der die endgültigen Bestellpreise in Hunderten von Kategorien misst, im Monatsverlauf um 0,5 % gefallen ist. Von Dow Jones befragte Ökonomen rechneten mit einem Rückgang von 0,1 %.

Ohne Lebensmittel und Energie stieg die PPI-Kernmessung um 0,1 %, was den Schätzungen entspricht.

Der starke Rückgang der Energiepreise trug dazu bei, die Gesamtinflation in diesem Monat nach unten zu drücken. Der Endenergienachfrageindex für PPI fiel im Laufe des Monats um 7,9 %. Innerhalb dieser Kategorie gingen die Großhandelspreise für Benzin um 13,4 % zurück.

Der Index der Endnachfrage nach Nahrungsmitteln ging ebenfalls zurück und ging um 1,2 % zurück.

Die bevorstehenden Inflationszahlen können jedoch ungewiss sein, da die Kosten für eine Gallone Benzin seit dieser Zeit im letzten Monat um etwa 21 Cent gestiegen sind und die Rohölpreise im Januar bisher um etwa 1,6 % gestiegen sind.

Der Gesamttrend der Inflation war jedoch etwas niedriger. Der Verbraucherpreisindex fiel im Dezember um 0,1 %, obwohl er im Vergleich zum Vorjahr immer noch um 6,5 % gestiegen war – 5,7 % ohne Nahrungsmittel und Energie. Der Verbraucherpreisindex misst die Preise, die Verbraucher auf einem Markt zahlen, während der Erzeugerpreisindex misst, was Unternehmen für Waren und Dienstleistungen bezahlen.

Die fallenden Preise spiegelten sich in einem weiteren Wirtschaftsbericht wider, der am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Die Einzelhandelsumsätze fielen im Dezember um 1,1 %, leicht über den Erwartungen von 1 %. Diese Zahlen sind nicht inflationsbereinigt, daher spiegeln die neuesten Messwerte die gedämpfte Inflation und die laue Verbrauchernachfrage während der Weihnachtseinkaufssaison wider.

Siehe auch  Werden wir in eine Rezession eintreten? Raj Subramaniam, CEO von FedEx, warnt davor, dass eine Verlangsamung des Geschäfts ein Zeichen für eine globale Rezession ist

Dies sind aktuelle Nachrichten. Bitte schauen Sie hier für Updates vorbei.