Juli 14, 2024

Dasschoenespiel

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deutscher Gesetzgeber löscht Beitrag zur Hautfarbe von Fußballspielern – DW – 20.06.2024

Deutscher Gesetzgeber löscht Beitrag zur Hautfarbe von Fußballspielern – DW – 20.06.2024

Deutsch Die Abgeordnete Katrin Göring-Eckardt hat am Donnerstag einen Social-Media-Beitrag gelöscht Kommentar zur Hautfarbe deutscher Fußballspieler Nach Rückschlägen.

Danach entschuldigte er sich für den Post Deutschland besiegte Ungarn mit 2:0 Ihr zweiter Euro 2024 Etappenwettbewerb am Mittwoch.

Mitglied von Göring-Eckhardt Grüne und Vizepräsident BundestagDas Unterhaus des deutschen Parlaments.

Deutschland besiegte Ungarn im Spiel in Stuttgart mit 2:0 und ebnete damit den Weg für die Mannschaft in die K.-o.-Runde des Turniers.Foto: Bernd Weissbrot/dpa/Image Alliance

Worum ging es in dem gelöschten Tweet?

„Diese Mannschaft ist wirklich außergewöhnlich. Stellen Sie sich vor, es gäbe nur weiße deutsche Spieler“, sagte der deutsche Gesetzgeber in einem inzwischen gelöschten Beitrag auf Twitter-Seite X.

Nach der Entlassung entschuldigte sich Göring-Eckhardt: „Ich war verärgert darüber, dass 21 % der Deutschen mehr ‚Weiße‘ in der Nationalmannschaft sehen wollten.“

„Ich bin stolz auf dieses Team und hoffe, dass wir die restlichen 21 % überzeugen können“, fügte er hinzu. „Es tut mir leid, wie ich es gesagt habe.“

In der deutschen Nationalmannschaft, die bei der EM antritt, sind sowohl schwarze Spieler als auch Spieler mit türkischen Wurzeln vertreten.

Umfragen zeigen, dass jeder fünfte Deutsche mehr „weiße“ Spieler bevorzugt

Göring-Eckardt verweist auf eine Umfrage des öffentlich-rechtlichen Senders WDR, die ergab, dass jeder fünfte Deutsche mehr weiße Spieler sehen wollte. Deutsche Fußballnationalmannschaft.

Die Umfrage traf scharf Rezensionen unter anderem von Trainer Julian Nagelsmannwer beschrieb als „Rassismus.“

Der WDR sagte, er habe die Umfrage durchgeführt, nachdem Produzenten beim Dreh einer Dokumentation über die Nationalmannschaft auf rassistische Äußerungen über deutsche Fußballspieler gestoßen waren.

Göring-Eckardts ursprüngliche Position wurde von anderen Gesetzgebern, darunter auch dem Vizepräsidenten, kritisiert. Wirtschaftsfreundliche Freie Demokraten (FDP), Wolfgang Kubicki. Sowohl die FDP als auch die Grünen sind Juniorpartner der von ihnen geführten Koalitionsregierung Bundeskanzler Olaf Scholes der Sozialdemokraten (SPD).

Siehe auch  Am reichsten in Deutschland (30. Juni 2023)

„Es macht mir große Sorgen, dass Menschen in Deutschland nach ihrer Hautfarbe beurteilt werden. Mein Kollege muss diesen Text schnell löschen“, sagte Kubicki.

sdi/rmt (dpa, EPD)