adidas beerdigt innovativen Fußballschuh GLITCH

Vorschaubild zum Artikel über den adidas GLITCH

Im Oktober 2016 stellte adidas mit dem GLITCH eine innovative Neuheit vor. Drei Jahre später verkündet der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach das Ende der adidas GLITCH Ära und verrät gleichzeitig, dass bereits ein Nachfolger im Anflug ist.

adidas verkündet das Aus in der GLITCH App

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das System des adidas GLITCH eine Art Revolution im internationalen Fußballschuh-Markt war. Der Schuh, welcher aus zwei Komponenten (Innenschuh + Skin in verschiedensten Farben) bestand, kam allerdings nie so richtig in die Position eines adidas Predator oder Nemeziz. In diesem Beitrag wurde ja bereits erklärt, wie das System des adidas GLITCH funktioniert.

adidas GLITCH Set
Foto: adidas

Das lag mit Sicherheit auch daran, dass die komplette GLITCH Story nie im freien Handel verfügbar war, sondern ausschließlich über die entsprechende App vertrieben wurde. Dementsprechend verkündete adidas das Ende dieses Abenteuers auch in der App:

„Glitch Fam! Wir haben Neuigkeiten für euch … Ende Dezember 2019 wird das Glitch-Abenteuer zu einem innovativen neuen adidas-Fußballprogramm werden, das noch in diesem Jahr gestartet wird. Glitch war ein großer Erfolg und bleibt der einzigartigste Fußballschuh aller Zeiten!“

Neben der Community trugen den Schuh zeitweise auch die adidas Athleten um Weston McKennie (20), Reiss Nelson (19) oder Benjamin Henrichs (22).

adidas kündigt neues Projekt noch für Dezember an

Noch haben wir keine Infos bezüglich des „innovativen adidas-Fußballprogramm„, aber eventuell baut dieses ja auf den Erfahrungen der GLITCH-Community auf und bringt einen echten Kracher ans Tageslicht. Wir werden uns mit Sicherheit nicht entgehen lassen, welche Innovation die drei Streifen im Dezember bringen werden.

Update 21:48 Uhr: Laut Footy Headlines wird adidas wohl den F50 Tunit in einer Neuauflage bringen. Das wäre nicht nur ein absoluter Kracher, sondern auch eine sinnvolle Nachfolge für das GLITCH System. Wir werden innerhalb der nächsten Stunden der Spur nachgehen und ein Special veröffentlichen!

Der limitierte adidas Berlin Skin
Der limitierte adidas Berlin Skin war eines der Highlights. Foto: adidas

Schade ist das Ende aber trotzdem, denn optisch waren die Skins des adidas GLITCH immer echte Highlights. Zudem hat adidas verstanden, wie man die Community ohne Kompromisse in den Entwicklungsprozess integriert und somit Werke schafft, die in der Regel immer ein Hingucker sind. Das hat der Konkurrent von Nike trotz der Pole Position auf dem europäischen Markt noch nicht ganz so gut hinbekommen. Es bleibt also spannend.

Wer mehr über den GLITCH und die Hintergründe erfahren möchte, der sollte sich den Sports Maniac Podcast vom geschätzten Kollegen Daniel Sprügel anhören. Hier geht es zur GLITCH Episode.

Was denkt ihr über das Aus des adidas GLITCH? Ist es schade? Oder denkt ihr, dass das neue Projekt noch krasser werden wird?

Schreibe eine Antwort

Ich akzeptiere