Le Coq Sportif – Le was?

 

EM in Frankreich. Großes Schaulaufen der Ausrüster. Doch spielt auch ein französischer Ausrüster mit?

Oder sind es einzig die Labels aus Deutschland, Italien und den USA? Die Antwort fällt kurz und knackig aus: Nein!

Eigentlich schade. Deswegen gibt es von mir einen kleinen Bericht über Le Coq Sportif. Le was? Kennst du nicht? Kein Problem!

Um den Wurzeln des seit 1882 bestehenden Labels auf den Grund zu gehen, steigen wir in unsere Zeitmaschine.

Der französische Hutmacher Émile Camuset gründete Le Coq Sportif. Sportliche Bekleidung entwarfen die Franzosen aber erst ab 1922, nachdem der Sohn von Émile Camuset das Ruder übernahm. Großer wirtschaftlicher Erfolg blieb jedoch aus. Nur im Radsport konnte man sich etablieren. Als Ausrüster bei der Tour de France.

Wie die Gauchos und der Hahn die deutsche Mannschaft besiegten

Es war der 29.06.1986. Diego Maradona holte mit den Argentiniern den 2. WM Titel. Mehr will man als Fan des deutschen Fußballs nicht hören. Denn das Finale verlor Deutschland mit 2:3. Obwohl die französische Mannschaft nicht am Finale teilgenommen hatte, gab es den Gallischen Hahn trotzdem zu sehen. Nämlich auf der Brust des späteren Champions aus Südamerika. Das war bis heute der wohl größte Erfolg im Fußball für den französischen Hersteller. Fast 30 Jahre später gab es die Revanche in Brasilien und den 4. Stern für Deutschland. (Danke Mario Götze)

Maradona, Le Coq Sportif, Argentinien 1986 WM Finale
Diego Maradona im LCS Trikot

Sneaker und Streetfashion

Den meisten dürfte der Hahn durch die Sneaker Kollektionen bekannt sein. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass das Geschäft mit den Sneakern am besten läuft. Hier spielt Le Coq Sportif zwar auch nicht in den Sphären von Nike, Adidas und Puma mit, aber Sneaker-Nerds können was mit den Franzosen anfangen. Ich persönlich finde die Designs der Sneaker ganz cool. Einziges Manko für mich persönlich: Es fehlt mir eine klare Linie. Die Modelle sind zu sehr an die Flaggschiffe der großen Produzenten angelehnt.

Bevor mich die Sneaker Profis jetzt hängen möchten: Ich bin kein Profi.

Der Hahn und der Ball – ein (Neu)Anfang

Seit 2015 gibt es aber auch wieder im schoenen Spiel den Hahn zu bewundern.

Le Coq Sportif ist nämlich Ausrüster beim AC Florenz (Serie A Italien) und dem AS Saint-Étienne (Ligue 1 Frankreich).

Und da muss ich ganz klar sagen: Die Designer der Franzosen haben einen richtig guten Job gemacht! Die Trikots sind ziemlich schlicht gehalten. Heben sich dennoch von der Konkurrenz ab. Man hat es geschafft Eleganz und Sportlichkeit zu vereinen. Insbesondere der Kragen in Tricolore gehalten macht einen soliden Eindruck. Kein Schnick Schnack und keine überflüssigen Spielereien. Ein ehrliches Trikot welches man auch getrost bei der nächsten Grillparty tragen kann – mit Sicherheit ein Hingucker!

ac florenz 2016 le coq sportif trikot
AC Florenz 2016-2017
as st. etienne trikot
AS Saint-Étienne 2016-2017

 

Japan & Südkorea – dort wo der Hahn kein Küken ist

Im asiatischen Raum ist Le Coq Sportif eine hoch angesehene Marke. Hier hat der Hahn eine große Anhängerschaft. Der südkoreanische Meister FC Seoul (quasi der FC Bayern Südkoreas) trägt beispielsweise den Hahn auf der Brust. Und auch hier sehen wir: Elegant,Schlicht, schoen!

In Kooperation mit lokalen Designern werden die Bedürfnisse der asiatischen LCS-Fans bedient. Das Ergebnis lässt sich sehen:

fc seoul jersey 2014
Der FC Seoul im Le Coq Sportif Trikot

In Asien brachten die Franzosen sogar einen Sneaker in Zusammenarbeit mit Peugeot raus. Ähnlich wie die Adidas/Porsche Kollabo hierzulande, erfreute sich der Schuh in Asien großer Beliebtheit.

Hahn gut, alles gut?

Sicherlich wird der französische Hersteller sich nicht gegen die großen Labels durchsetzen. Jedenfalls vorerst nicht. Aber der Wunsch von den Fans nach mehr Individualität, fernab von den schon so oft gesehenen Modellen von den „Großen“ im Markt, könnte eine Chance für Marken wie Le Coq Sportif sein. Und schoene Trikots können die Franzosen definitiv basteln! Vielleicht sieht man den Hahn bald auch in Deutschland – ich würde mich freuen!

Was sagt ihr zu den Trikots? Habt ihr schon Erfahrungen mit Le Coq Sportif gemacht? Glaubt ihr an eine Chance im deutschen Markt?

Für mehr Information besucht die offizielle Homepage von Le Coq Sportif unter http://www.lecoqsportif.com

Ich freue mich auf eure Kommentare 🙂

3 Kommentare

  1. Wirklich schade, dass nur so wenige Vereine vom Hahn ausgestattet werden, bin eigentlich richtiger lcs Fan. Vielleicht sollten sich die Schweizer nächstes Mal überlegen, ob sie wie vom Puma zerfetzt rumlaufen wollen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here