Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison

Wo kannst du in der kommenden Saison die Bundesliga schauen? Die Übertragungsrechte in der neuen Saison haben sich geändert, deshalb bekommst du hier einen Überblick über die Bundesliga TV-Angebote für die Spielzeit 2017/2018!

Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison – Formalitäten

Insgesamt hat die für die Vergabe der Vermarktungslizenzen zuständige DFL (Deutsche Fußball Liga) 8 Pakete angeboten. In der Vergangenheit hatte Sky quasi ein Monopol auf die Liveübertragung der Spiele aus der 1. und 2. Bundesliga. Nun kommt mit Eurosport ein neuer Spieler an den Tisch. Eurosport? Klingt nach Free-TV! Das wäre zwar schön, allerdings ist dies nur eine Wunschvorstellung.

Die ersten fünf Pakete beinhalten die Rechte für die 1. Bundesliga, allerdings nur für bietende Pay-TV Sender. Zwei Pakete standen für die Rechte an der 2. Bundesliga zum Verkauf. Das achte Paket enthielt die Rechte an vier Spielen im Free-TV (1./17.18. Spieltag und Supercup)

Nun wurden die ersten beiden Pakete nochmals aufgeteilt. Der Sender, welcher am meisten für Paket 3 geboten hatte, bekam die Rechte an den meisten Bundesliga Live-Übertragungen (176 Spiele). In Paket Zwei gab es dann 36 Konferenzen zu erwerben. In Paket 4 gab es alle 18:30 Uhr Spiele am Samstag. Paket 5 hatte alle Sonntagsspiele anzubieten.

Hätte ein Anbieter die ersten 5 Pakete komplett erworben, dann hätte die „No Single Buyer Rule“ gegriffen. Heißt, dass dann ein Paket 8 erschaffen worden wäre. Dieses 8. Paket hätte alle Sonntagsspiele sowie ein 15:30 Uhr Spiel am Samstag enthalten, welche dann aber nur via Internet ausgestrahlt werden dürften.

Was für ein Chaos!!! Am besten kommen wir nun einfach zu den harten Fakten, damit du weißt was bezüglich der Übertragungsrechte in der kommenden Saison auf dich zukommen wird.

Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison – Sky und Eurosport

Diese beiden Sender solltest du in der kommenden Saison „auf dem Sender“ haben.

Sky verlor die alleinigen Übertragungsrechte an der Bundesliga – Boom! Denn die Konkurrenz von Eurosport konnte sich erstmalig im Kampf um die Rechte behaupten.

Sky zeigt weiterhin alle Spiele der ersten beiden Ligen. Eurosport sicherte sich allerdings die Übertragungsrechte für alle Freitagsspiele, die fünf neuen 13:30 Uhr Spiele am Sonntag und die fünf neuen Montagsspiele. Zudem gibt es noch die Relegationsspiele der 1. und 2. Liga auf Eurosport.

Preislich gibt es bis jetzt noch keine näheren Infos zu den Partien bei Eurosport, sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werde ich euch sofort via Twitter und Facebook informieren.

Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison – Radio

Falls du während dein Team um Punkte spielt auf dem Weg zu deinen Schwiegereltern bist bzw. sein musst, kannst du weiterhin auf das gute alte Radio (WDR) zurückgreifen.

Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison – Amazon

Du hast richtig gelesen! Auch Amazon ist mit am Start. Zwar wird es beim Versandriesen keine TV-Stream geben, aber immerhin löst das Unternehmen von Jeff Bezos Sport1 in Sachen Webradio ab. Aus Sport1 FM wird also Sportkeins FM (Danke an die Jungs von Bohndesliga für das tolle Wortspiel).

Die Übertragung bei Amazon setzt allerdings ein kostenpflichtige Prime-Mitgliedschaft voraus. Wie Amazon die Übertragung gestalten wird ist bis jetzt noch nicht bekannt.

Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison – Nostalgie

Die Sportschau in der ARD und das aktuelle Sportstudio im ZDF bleiben uns weiterhin erhalten! Das ZDF zeigt ab der kommenden Saison das Eröffnungsspiel, die Eröffnung der Rückrunde und ein Spiel am 17. Spieltag (bisher ARD).

Sport1 bleiben lediglich die Zusammenfassungen am Sonntag bis 15 Uhr.

RTL steigt ebenfalls ein und zeigt auf RTL Nitro ebenfalls die Highlights, welche von Thomas Wagner (bisher bei Sky) und Laura Wontorra (bisher bei Sport1 und teilweise bei RTL) präsentiert werden.

DAZN luchste Sky in der vergangenen Saison die Rechte für die Premier League ab. Auch die Bundesliga Highlights waren bisher auf DAZN zu sehen. Auch in dieser Saison sicherte sich das „Netflix für Fußballfans“ die Rechte an den Highlights der Bundesliga. Mehr zu DAZN erfährst du übrigens in diesem Artikel.

Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison – Termine

Der Spielplan der 1. und 2. Bundesliga wird ab der kommenden Saison ebenfalls erneuert. Es werden also 5 Montagsspiele in der kommenden Saison stattfinden (1. Bundesliga). Zudem wird das zweite Sonntagsspiel der 1. Bundesliga 30 Minuten später angepfiffen (18:00 Uhr statt 17:30 Uhr).

In der 2. Bundesliga bleibt die unbeliebte Montagspartie bestehen, allerdings wird diese in 5 Fällen von den Montagsspielen der 1. Bundesliga verdrängt werden. Eins von drei Freitagsspielen wird zukünftig am Samstag um 13:00 Uhr stattfinden.

Hier habe ich dir eine Infografik der DFL angefügt, welche dir das Szenario nochmals grafisch darlegt:

Die neuen Übertragungsrechte der Bundesliga
Foto: DFL
Die neuen Übertragungsrechte der Bundesliga
Foto: DFL

Bundesliga: Übertragungsrechte in der neuen Saison – Fazit

Es klingt nach einem bürokratischen Chaos! Und ja, die Montagsspiele sind definitiv nicht geil…

Allerdings werden wir spätestens nach dem 2. Spieltag Licht am Ende des Tunnels erkennen können und die Übertragungsrechte in der neuen Saison verstehen können.

Die Ansetzungen sind und bleiben dennoch ärgerlich, denn ein Auswärtsspiel am Montagabend ist nicht nur in Liga 2 ziemlich bescheiden und alles andere als komfortabel für die Fans.

Auf der anderen Seite kann ich auch die DFL verstehen, denn die Konkurrenz aus England und Spanien ist in Sachen Vermarktung mindestens einen Schritt weiter. Wir Anhänger fordern jedes Jahr neue Spieler für unsere Teams. Da der Transfermarkt momentan aber ziemlich überhitzt ist und Real Madrid für einen 16 jährigen Teenie gerne 50 Millionen bezahlt, muss das Geld für Transfers in der Bundesliga eben auch beschafft werden.

Wo das enden soll? Weiß ich nicht. In meinem Beitrag zur Zukunft der Bundesliga, habe ich im letzten Jahr versucht ein fiktives Bild der Liga im Jahr 2026 zu zeichnen, schau gerne mal rein!

Was sagst du zu dem Thema? Schreib mir deine Meinung gerne in die Kommentare!

Credits Titelbild: Unsplash/Mario Klassen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here